FC Augsburg U16: Niederlage gegen 1860 München

Eine ärgerliche 1:2-Niederlage (0:2) musste die U16 des FC Augsburg am Mittwochabend in der Bayernliga gegen den TSV 1860 München hinnehmen.
Die Schützlinge von Mathias Schiele erwischten vor den circa 100 Zuschauern auf der Paul-Renz-Anlage wahrlich keine gute erste Halbzeit. "Wir haben viel zu zaghaft und auch nicht zweikampfstark genug gespielt. Unser Umschaltspiel hat zu lange gedauert und wir waren im Spiel nach vorne nicht zielstrebig genug", findet der U16-Trainer für den ersten Durchgang klar Worte. Als in der 24. Spielminute ein 60er-Freistoß von Augsburgs Leon Klocker mit dem Kopf abgefälscht wurde, landete der Ball zum ersten Mal im Fuggerstädter Tor. Noch vor der Pause erhöhte Tobias Hofbauer in Abstaubermanier nach einem weiteren Freistoß auf 2:0 (36.) für die 'Junglöwen'.

Im zweiten Durchgang steigerten sich die Hausherren dann jedoch deutlich. "Unser Gegenpressing hat in der zweiten Halbzeit besser geklappt und wir waren griffiger in den Zweikämpfen", berichtet Schiele. So konnten die Schwaben durch ein Abstaubertor von Matej Rados noch auf 1:2 (69.) verkürzen, der Ausgleich sollte der Augsburger U16 aber nicht mehr gelingen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.