FC Augsburg U16 will am Samstag die Meisterschaft feiern

Die U19 des FC Augsburg hat vorgelegt, nun möchte auch die U16 nachziehen und an diesem Samstag, 7. Mai, (13.00 Uhr) die Meisterschaft in der Landesliga sowie den Aufstieg in die Bayernliga feiern. Bereits fünf Spieltage vor dem Saisonende könnte die Mannschaft von Thomas Wiesmüller beim Auswärtsspiel gegen die U17 der TSG Thannhausen die Saison veredeln.

"Dass wir die Saison so souverän spielen, hätte ich nicht gedacht. Eigentlich ist für die jüngeren Jahrgänge vor allem die Hinrunde immer etwas schwieriger", ist Wiesmüller stolz. "Das zeigt die enorme Qualität des Kaders!"

Gerade diese Qualität überzeugte den FCA-Trainer von Anfang an davon, dass es mit dem Ziel Meisterschaft klappen wird. "Ich kenne viele Jungs schon aus der U14 und weiß, welches Potenzial sie haben. Heuer ist uns zu Gute gekommen, dass wir wenige Verletzungen hatten und dadurch fast ständig den kompletten Kader zur Verfügung hatten", erklärt Wiesmüller. Und davon profitiert auch der ganze Verein. "Die U16 in der Bayernliga ist ein ganz wichtiger Baustein für den Verein, da diese Spieler in der darauffolgenden Saison in der U17-Bundesliga spielen sollen", misst der Cheftrainer Nachwuchs Manuel Baum der U16 eine hohe Bedeutung zu.

Da ist ein besonderer Vorteil für den Verein und die Nachwuchsspieler: Die U16 arbeitet eng mit der U17 des FCA zusammen, so werden auch den jüngeren Athleten Spielzeiten in der B-Junioren Bundesliga ermöglicht. „Da sammeln sie wichtige zusätzliche Erfahrungen", weiß Wiesmüller. Und diese Erfahrungen könnte der U16 am Samstag vielleicht zu Gute kommen, um in Thannhausen nicht nur über drei Punkte, sondern auch über eine perfekte Saison jubeln zu können. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.