FC Augsburg U19: 3:1-Sieg gegen Liverpool

Ein Sieg gegen den FC Liverpool - das kann sich sehen lassen. Die U19 des FC Augsburg zeigte sich am Montag vor 529 Zuschauern in Kühbach gut aufgelegt und gewann ein Freundschaftsspiel gegen die U18 des englischen Kultvereins 3:1.
Nachdem sich beide Mannschaften in der Anfangsphase ein wenig abgetastet hatten, entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel, bei dem der FCA mehr Spielanteile hatte, jedoch zunächst nur selten bis in den Liverpooler-Strafraum durchdringen konnte. Nach gut 20 Minuten bekamen die Fuggerstädter einen Freistoß nahe des linken Strafraumecks zugesprochen, der jedoch abgewehrt werden konnte, der Augsburger Nachschuss ging dann links am Tor der Engländer vorbei. Auf der Gegenseite stelle ein Fernschuss der "Reds" keine Probleme für FCA-Schlussmann Benjamin Leneis dar. In der 26. Spielminute brachte dann Christopher Lannert die Mannschaft von Alexander Frankenberger 1:0 in Führung und direkt nach dem Wiederanpfiff eröffnete sich die nächste FCA-Chance, doch Kevin Danso setzte das Spielgerät übers Tor. Die nächste Chance gehörte erneut Torschütze Lannert, er zwang Liverpools Torwart mit einem Torversuch von der rechten Seite zu einer starken Parade. Es spielten also nun ausschließlich die Schwaben nach vorne und wurden dafür in der Schlussphase der ersten Halbzeit doppelt belohnt. Zunächst erntete der rumänische U19-Nationalspieler Alex Negrea großen Applaus, sein Fernschuss von der linken Strafraumseite schlug perfekt oben rechts im Liverpooler Toreck ein (42.). Kurz vor dem Abpfiff erhöhte dann Thomas Stowasser per Hacke zum 3:0-Halbzeitstand.

Der LFC wechselte zur Halbzeit kräftig durch, dennoch gehörte in den zweiten 45 Minuten die erste erwähnenswerte Aktion erneut der Augsburger Bundesligamannschaft. Stowasser sah, dass der englische Torwart weit vor seinem Tor stand und versuchte ihn per Distanzschuss zu überwinden, doch der Ball konnte gerade noch zur Ecke geklärt werden, die nichts einbrachte. Danach gestaltet sich das Spiel ausgeglichener und auch der FCA schickte ab der 60. Minute frische Akteure in die Partie. Die Liverpooler drückten nun mehr aufs Augsburger Tor und konnten so auch den Treffer zum 1:3 erzielen. In der Schlussphase setzte dann aber auch nochmal der FCA ein Zeichen, nach einem schönen Angriff wurde Dawoud Jalinous im Strafraum gefoult, doch Romario Roesch scheiterte am Liverpooler Torwart. So stand am Ende ein verdienter 3:1-Sieg für die Rot-Grün-Weißen.

"Wir sind mit dem Spiel zufrieden, vor allem mit der ersten Halbzeit, in der wir die U18 von Liverpool klar dominiert haben und diese Überlegenheit auch in Tore umwandeln konnten. Für die Spieler war es ein großartiges Erlebnis sich gegen ein Nachwuchsteam einer englischen Spitzenmannschaft zu messen und als verdienter Sieger vom Platz zu gehen", freute sich Frankenberger. Und nicht nur mit dem Spielverlauf zeigte sich der U19-Trainer zufrieden. "Die Rahmenbedingungen in Kühbach waren hervorragend", so der 29-Jährige.

FC Augsburg: Leneis, Nagel; Danso, Ettner, Friehe, Gartmann, Gavric, Jalinous, Jürgensen, Lannert, Lobenhofer, Mbila, Negrea, Panafidin, Restieri, Roesch, Schurr, Schuster, Schwarzholz, Seitz, Stanic, Stowasser, von Schroetter (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.