FC Augsburg U19: Pokal-Aus im Elfmeterschießen gegen Greuther Fürth

Die U19 des FC Augsburg ist in der Pokal-Sonderrunde des BFV nach einem 6:8 (3:3) im Elfmeterschießen gegen die U19 des Bundesligisten SpVgg Greuther Fürth ausgeschieden. Dabei hatten die Schützlinge von FCA-Trainer Alexander Frankenberger bereits 3:1 geführt. Nachdem die SpVgg durch Patrick Sontheimer 0:1 in Führung gegangen war (4.), drehte Marco Richter mit zwei Treffern (34./42. Minute) das Spiel, so dass es zur Halbzeit 2:1 für den FCA stand. Gleich nach dem Seitenwechsel erhöhte Thomas Stowasser auf 3:1 (48.). Dann konnte Greuther Fürths Trainer Janos Radoki jedoch noch die Tore der Einwechselspieler Kilian Kustermann (57.) und Tim Danhof (66.) notieren. Im Elfmeterschießen setzten sich dann die Franken durch.

FC Augsburg: Kastenmeier; Jürgensen, Ramser, Baier, Okoroji, Greisel, Danso, Schad, Zupur (73. Lannert), Stowasser (75. Panafifin), M. Richter
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.