FC Augsburg U23 freut sich auf lautstarke Unterstützung

Weißwurstfrühstück, Regionalligafußball, Grillfest. Der Traditionstag im Rosenaustadion am Samstag, 1. Oktober, verspricht ein voller Erfolg zu werden Eine gute Leistung der Augsburger U23 gegen Greuther Fürth II (Anpfiff um 14.00 Uhr) in der Regionalliga Bayern würde das Bild natürlich abrunden. "Wir müssen in Vorleistung gehen und ein gutes Spiel abliefern. So kann der Funke von der Mannschaft auf die Tribüne springen, damit auf den Rängen viel Stimmung ist!", erklärt FCA-Trainer Christian Wörns, wie die Mannschaft ihren Teil zum Traditionstag beitragen möchte.
Die bevorstehende Aufgabe gegen die zweite Garde der Kleeblätter ist jedoch gewiss keine Leichte. "Fürth hatte am Saisonanfang Probleme, aber jetzt haben sie sich gefangen und gute Ergebnisse erzielt. Sie sind eine Mannschaft, die kompakt steht, sehr mannorientiert ist und viel über Konteraktionen spielt. Das ist für keinen Gegner einfach zu spielen", weiß der U23-Trainer.

Die Gäste haben sich in der Vorwoche einen Punkt gegen den FC Bayern II geholt und weisen aktuell mit 16 Punkten einen Zähler mehr auf dem Konto vor als die Schwaben. Mit einem Sieg würde der FCA also an dem Konkurrenten vorbeiziehen.

Dabei müssen die Rot-Grün-Weißen jedoch auf wichtige Akteure verzichten. U23-Kapitän Yannic Thiel wird verletzungsbedingt fehlen (Sprunggelenk), Kapitänsvertretung Jonathan Scherzer ist nach seiner gelb-roten Karte gegen Memmingen für die Partie gesperrt und Tim Rieder plagen Schulterprobleme. Dazu fallen Andreas Volk, Benedict Laverty und Raphael Framberger (Aufbautraining) aus und Stürmer Julian Günther-Schmidt durfte mit den FCA-Profis die Reise nach Leipzig antreten. "Das ist eine neue Situation für uns. Bisher hatten wir personell viel Glück, aber jetzt hat uns es richtig erwischt", so Wörns.

Aber auch sein Gegenüber an der Seitenlinie kann nicht auf seinen vollen Kader zurückgreifen. Bei den kleinen Kleeblättern fehlt Muhammed Kayaroglu rotgesperrt, Richard Grosch, Alexander Skowronek (beide Mittelhandbruch) und Arman Corovic (Sprunggelenksverletzung) werden vermutlich ebenfalls verletzungsbedingt ausfallen.

Trotz der Personalnot werden beide Mannschaften am Samstag alles reinwerfen und sich vor den zahlreichen Fans - unter denen auch einige bekannte Gesichter, wie FCA-Präsident Klaus Hofmann, Geschäftsführer Michael Ströll oder Bundesligaprofi Daniel Baier zu finden sind - teuer verkaufen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.