FC Augsburg U23 spielt 1:1 gegen Ingolstadt II

Punkteteilung im Rosenaustadion. Am Samstagnachmittag trennte sich die U23 des FC Augsburg in der Regionalliga Bayern 1:1 vom FC Ingolstadt II. Christof Thalhammer brachte die Gäste in der 49. Spielminute in Führung, Julian Günther-Schmidt konnte dann in der 80. für die Augsburger ausgleichen.

In die Anfangsphase starteten beide Mannschaften engagiert. Ein Ingolstädter Freistoß von der linken Seite landete in den Armen von FCA-Torwart Florian Kastenmeier (3.). Auf der Gegenseite hatte Julian Günther-Schmidt in der vierten Spielminute die erste Augsburger Chance, nach einem guten Pass kam die Nummer 19 frei zum Abschluss, aber FCI-Torwart Fabian Buntic konnte parieren. In der elften Spielminute versuchte sich Efkan Beikiroglu aus der Distanz (11.), kurz später setzte sich Vrenezi über rechts durch, in der Mitte verpasste aber Marco Richter (12.).

Doch dann flachte das Spiel ab, beide Teams waren bemüht, hatten jedoch ihre Probleme sich zwingende Chancen herauszuarbeiten. Bei einem Distanzschuss der Fuggerstädter machte sich Buntic ganz lang und lenkte den Ball noch zur Ecke, nach der Dominik Reinhardt über das Gehäuse des Schanzer-Keepers köpfte. So ging es mit dem 0:0-Unentschieden in die Kabine.

Beide Trainer wechselten zur Halbzeit. Christian Wörns schickte Kevin Nsimba für Efkan Bekiroglu in die Partie, bei Ingolstadt II wurde Christof Fenninger für Maximilian Thalhammer eingewechselt. Dieser konnte sich nur kurz später direkt in Szene setzen und den Führungstreffer für die Schanzer erzielen. Nach einem schnellen Angriff fand Andreas Buchner Thalhammer, der den Ball aus kurzer Distanz einlochte (49.). Auch in der nächsten erwähnenswerten Situation war die Ingolstädter Nummer 14 beteiligt. Der FCI-Stürmer lief auf FCA-Torwart Florian Kastenmeier zu und wurde von Jonathan Scherzer gestoppt. Schiedsrichter Christopher Schwarzmann entschied auf Notbremse und zeigte dem Verteidiger, der bis dato die Kapitänsbinde des verletzten Yannic Thiel übernommen hatte, die rote Karte (61.). Der fällige Freistoß blieb dann aber in der Augsburger Mauer hängen (63.).

Die Augsburger bäumten sich in den Unterzahl - angetrieben von den 400 Zuschauern - wieder richtig auf und drängten trotz eines Mannes weniger auf den Ausgleich, der in der 80. Spielminute dann auch gelingen sollte. Nach einem langen Freistoß kam das Spielgerät genau zu Günther-Schmidt, der unhaltbar zum 1:1 einköpfte. Der Ausgleich weckte in den Fuggerstädtern neue Kräfte, sie schmissen noch einmal alles nach vorne. So versuchte es Richter mit einem gefährlichen direkten Freistoß, den Buntic gerade noch über die Latte lenken konnte (88.). Doch trotz einer hektischen Schlussphase, in denen der Schiedsrichter noch drei Minuten Nachspielzeit drauflegte, blieb es letztlich beim 1:1-Unentschieden.

FC Augsburg: FC Augsburg: Kastenmeier; Reinhardt, Schuster, Vrenezi (52. Nsimba), Bekiroglu (46. Ramser), Scherzer, Richter, Günther-Schmidt, Della Schiava, Kurz (75. Kurt), Okoroji, Bank: Niemann (ET.); Baier (o.E.) Ekin (o.E.), Duman (o.E.)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.