FC Augsburg U23 unterliegt FC Bayern II 1:4

Am 16. Spieltag der Regionalliga Bayern stand im Rosenaustadion das Bayerischen Derby der U23 des FC Augsburg gegen den FC Bayern München II. In der Partie unterlagen die Heimherren aus Augsburg 1:4.

FC Augsburg gegen FC Bayern München. Das bayerische Derby ist per se immer etwas Besonderes. Für die Partie hatten sich die Schützlinge von Tobias Luderschmid daher trotz der klaren Tabellenverhältnisse viel vorgenommen. Denn durch den deutlichen 5:1-Sieg gegen SV Schalding-Heining hatte die Truppe Selbstbewusstsein getankt. Doch in der ersten Halbzeit zahlte die U23 ordentlich Lehrgeld.

Bereits in der sechsten Minute konnten die Gäste in Führung gehen. Nach einer Flanke von Steeven Ribery musste Profi-Spieler Julian Green nur noch den Fuß hinhalten. In der elften Spielminute hatte dann Marco Richter den Ausgleich für den FCA auf dem Fuß, doch er scheitert aus zehn Metern halbrechter Position an Gästekeeper Ivan Lucic.

In der 24. Spielminute dann der nächste schmerzliche Rückschlag für die Fuggerstädter. Spieler Green konnte sich im FCA-Strafraum durchsetzen und den Ball aus 16 Metern ins lange Eck heben. Gute zehn Minuten später wurde es dann richtig bitter für die U23. Nach Foul von Raphael Framberger entschied Christopher Schwarzmann auf Elfmeter. Den konnte Patrick Weihrauch zur 3:0-Führung verwandeln (36.). Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit verhinderte FCA-Torwart Florian Kastenmeier mit einer starken Parade gegen Karl-Heinz Lappe den nächsten Gästetreffer (54.). Eine kleine Hoffnung lebte für den FCA dann wieder auf, als Julian Günther-Schmidt nur drei Minuten nach seiner Einwechslung nach einem schnell ausgeführten Freistoß Lucic umkurvte und den 1:3-Treffer erzielte. Die nächste große Augsburger Chance gehörte dem FCA-Kapitän. Yannik Thiel kam am zweiten Pfosten den Ball, konnte ihn aber aus kurzer Distanz nicht im Tor unterbringen. Der FCA bemühte sich noch um den 2:3-Anschlusstreffer, musste aber ab der 83. Spielminute nur noch zu zehnt weiterkämpfen. FCA-Spieler Maik Uhde sah nach einem Foul die gelb-rote Karte. Aus der Überzahlsituation machte dann Julian Green mit seinem dritten Treffer in der 87.Spielminute alles klar und sicherte den Gästen aus München den 4:1-Auswärtssieg.

In der kommenden Woche steht dann am Freitag 30. Oktober, das nächste Auswärtsspiel auf dem Programm. Um 19.30 Uhr fährt das Team nach Memmingen.

Von pm
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.