FC Augsburg U23: Zum Rückrundenauftakt nach Fürth

Die Hinrunde der Regionalliga Bayern ist beendet, aber für Tobias Luderschmid und die U23 des FC Augsburg steht kaum Zeit an, die vergangenen 17 Spiele einmal Revue passieren zu lassen. Denn schon am Samstag, 7. November, (14.00 Uhr) messen sich die Fuggerstädter beim Rückrundenauftakt mit der SpVgg Greuther Fürth II.

"In Fürth steht uns ein weiteres sehr wichtiges Spiel zum Rückrundenauftakt bevor. Wir wollen in der Rückrunde deutlich mehr Punkte holen als in der Hinrunde, und unser Ziel ist es, damit am Samstag zu beginnen", gibt Luderschmid eine klare Marschroute vor.

Schließlich hat die U23 aus dem Hinspiel noch etwas gut zu machen. Denn zum Saisonauftakt gab es für den FCA im heimischen Rosenaustadion eine unglückliche 0:1-Niederlage. Besonders ärgerlich: Der Gästesiegtreffer fiel nach einem individuellen Fehler bereits nach vier Minuten.

Gerade diese Fehler heißt es für die Augsburger Reserve in der Rückrunde abzustellen. Beim Spiel in Fürth müssen die Luderschmid-Schützlinge dafür vor allem Mittelstürmer Stefan Maderer unter Kontrolle bringen. Der 19-Jährige hat in 13 Saisonspielen bereits neun Tore und vier Torvorlagen erzielt. Insgesamt steht die Zweitvertretung der SpVgg auf dem 14. Tabellenplatz und weißt vier Zähler mehr auf dem Punktekonto auf als die Schwaben. Mit einem Sieg würden die Luderschmid-Schützlinge also auf einen Zähler an den Konkurrenten herankommen.

An der Tabelle lässt sich auch die Schwachstelle der Gastgeber ablesen. Denn mit einem Torverhältnis von minus 17 und insgesamt 40 Gegentreffern stellen die Fürther nach bloßen Zahlen die anfälligste Abwehrkette auf.Trotzdem wird die Begegnung für die U23 ein harter Prüfstein, den die Truppe aber unbedingt bestehen möchte.

Dabei muss Luderschmid jedoch weiterhin auf die Verletzten Daniel Stanese (Bänderverletzung), Max Reinthaler (Knie), Joshua Busching (Knie), Marco Schuster (Muskelverletzung) sowie Marco Schad (Aufbautraining) und Efkan Bekiroglu (krank) verzichten. Unsicher sind dazu die Einsätze von David Spies (Prellung) und Joeri Stiens (muskuläre Probleme).

Von pm
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.