FC Bayern erwartet heißen Pokal-Tanz gegen FC Augsburg

Einigermaßen trist präsentierte sich der Münchner Himmel am Dienstag, der Herbst zeigte sich von seiner dunkleren Seite. Doch spätestens am Mittwochabend, 20:45 Uhr, wird es wieder strahlend hell, wenn der FC Bayern unter Flutlicht den FC Augsburg zur 2. Hauptrunde im DFB-Pokal empfängt!

„Das ist ein wichtiges Spiel“, sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge vor dem Duell mit dem Tabellenzwölften der Bundesliga, „wir müssen da weitermachen, wo wir gegen Gladbach aufgehört haben.“ „Wer Augsburg kennt, der weiß, was einen erwartet“, stellt sich Thomas Müller auf einen arbeitsintensiven Abend ein, „so ganz leicht war es für uns gegen Augsburg noch nie.“ Und auch Manuel Neuer ahnt vor der Neuauflage: „Sie werden uns alles abverlangen.“

Für Bayern-Trainer Carlo Ancelotti ist es das erste Aufeinandertreffen mit dem FCA, den Gegner haben der Italiener und sein Team aber natürlich genau analysiert. „Es wird schwierig, weil es ein Derby und Augsburg eine gute Mannschaft ist. Sie spielen mit einer hohen Intensität“, sagte Ancelotti vor dem ersten von zwei Duellen binnen weniger Tage. Der Bayern-Coach hofft, dass die Mannschaft „in der Lage ist, die gleiche Einstellung und Qualität der letzten zwei Spiele zu zeigen.“ (Weitere Aussagen von Ancelotti exklusiv in den FC Bayern.tv News)

Badstuber vor Comeback


„Bei K.o.-Spielen kann jeder Fehler bestraft werden“, will auch Neuer nichts dem Zufall überlassen, „du kannst ganz schnell raus sein, wenn nicht alles gut funktioniert“, so der Welttorhüter. „Wir wissen, wie schön es ist, im Finale in Berlin zu sein. Das ist unser großes Ziel, und das streben wir an.“ Auch Ancelotti weiß, „dass dieser Wettbewerb wichtig ist. Uns würde eine tolle Atmosphäre erwarten, wenn wir das Finale erreichen würden. Aber wir müssen von Spiel zu Spiel denken.“

In der noch nicht ausverkauften Allianz Arena - wenige Tickets werden am Spieltag ab 12 Uhr noch an den Tageskassen erhältlich sein - fehlt dem FC Bayern neben Franck Ribéry nur Rafinha. „Er hat sich im Spiel gegen Gladbach leicht verletzt“, so Ancelotti, „all die anderen sind fit.“ Douglas Costa und Javi Martínez werden möglicherweise geschont, der lange verletzte Holger Badstuber könnte indes seine ersten Pflichtspielminuten seit Februar 2016 bekommen. „Ich denke, er wird zu Beginn auf der Bank sitzen. Dann möchte ich ihm die Möglichkeit geben, wieder Spielpraxis zu sammeln.“

Groß ist die Vorfreude auch in Augsburg. „Es ist außergewöhnlich, zweimal hintereinander gegen die Bayern zu spielen. Wir nehmen die Aufgabe an und wollen das Bestmögliche rausholen“, sagte FCA-Torwart Marwin Hitz. Sein Trainer Dirk Schuster muss nach wie vor auf die offensiven Caiuby (Knieverletzung), Raul Bobadilla (Schulterprobleme) und Alfred Finnbogason (Adduktorenprobleme) verzichten. „Unser Kader gibt es momentan nicht her, jemanden zu schonen“, so Schuster. „Wir werden die beste Elf auf den Platz schicken.“ (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.