FCA-Fans richten Spendenkonto für Simon ein

Kämpfen, Simon! Die Fankurve erinnert weiter mit Plakaten und Gesängen an den verunglückten FCA-Fan, der noch immer im Koma liegt. Foto: Heinle

FC-Augsburg-Fan Simon, der auf der Rückfahrt vom Auswärtsspiel in Mönchengladbach mit Freunden einen schweren Autounfall hatte, liegt noch immer im Koma. Um seine Familie zu unterstützen, haben Reiner Priglmeir und die Facebookgruppe „FCAFanshelfen“ nun ein Spendenkonto eingerichtet.

Bereits in der Weihnachtszeit hatte einer der berühmten Fanhüte Priglmeirs 407 Euro für Simons Angehörige eingebracht.

Priglmeir kennt die Familie, er bekommt mit, „wie sich seine Mutter aufopferungsvoll um ihn kümmert“, erzählt er. „Sie ist jeden Tag vor Ort in einer Spezialklinik, um immer da zu sein, wenn er sichtbar unruhig ist und vor allem für den Tag an dem er aufwacht.“

Das sei mit immensen Spritkosten verbunden, auch das voraussichtlich finanziell Einiges auf die Familie zukommen werde, sei absehbar, fürchtet Priglmeir und bittet daher um zahlreiche Spenden.

Weitere Informationen gibt es auf der Seite der Facebookgruppe „fcafanshelfen“ sowie auf der Homepage
www.fcafanshelfen.de.

Das Spendenkonto für Simon: Stadtsparkasse Augsburg, Empfänger: Szene Fuggerstadt e.V., IBAN: DE 6072 0500 0002 5118 4875, BIC: AUGSDE77, Verwendungszweck: Zweckgebundene Spende Simon.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.