FCA in der Europa League: Das macht die Konkurrenz

Wenige Sekunden haben am vergangenen Wochenende für den FC Augsburg gefehlt, am Ende musste sich das Team von Markus Weinzierl mit einem 3:3-Unentschieden gegen den 1. FSV Mainz 05 zufrieden geben. Nun hat der FCA am Donnerstag, 5. November, (21.05 Uhr) wieder die Chance, im Europa-League-Heimspiel gegen AZ Alkmaar Selbstvertrauen zu tanken. Doch auch bei den Gruppengegnern Alkmaar, Athletic Club Bilbao und FK Partizan Belgrad läuft es in der Liga nicht so wie vor der Saison erwartet, wie ein Blick auf die jeweiligen Tabellen verrät.

Als Vorjahresdritter in die Spielzeit 2015/2016 der niederländischen Eredivisie gestartet, hängt AZ Alkmaar weiterhin im Mittelfeld der Tabelle fest. Die Mannschaft von John van den Brom musste zahlreiche Abgänge der Stammformation verkraften und findet deshalb weiterhin nicht in die Spur. So gab es zuletzt in der Liga zwei Niederlagen in Folge: Vor zwei Wochen unterlag man Feyenoord Rotterdam 1:3, am vergangenen Wochenende setzte es vor heimischer Kulisse eine 2:4-Niederlage gegen NEC Nijmegen. In der Europa League steht bisher ebenfalls nur ein Sieg zu Buche, gegen den FK Partizan Belgrad (2:3) und den FC Augsburg (0:1) setzte es zwei Niederlagen. Mit drei Punkten stehen die Rot-Weißen derzeit auf Rang drei.

Parallel kommt es in Gruppe L zum Aufeinandertreffen der beiden Gruppenführenden Athletic Bilbao und FK Partizan Belgrad. Der serbische Rekordmeister setzt seinen ganzen Fokus auf die Europa League, nachdem in der heimischen SuperLiga der Abstand zum Tabellenersten und Lokalrivalen Roter Stern Belgrad bereits 19 Punkte beträgt. Am Wochenende setzte es zudem eine empfindliche 0:1-Niederlage bei FK Metalac Gornji Milanovac.

Die Basken von Athletic Bilbao scheinen indes in die Spur gefunden zu haben. In den letzten fünf Spielen blieb das Team von Ernesto Valverde ohne Niederlage, gegen Sporting Gijón (3:0) und Real Betis Sevilla (3:1) konnte zuletzt sogar zweimal in Folge gewonnen werden. In der spanischen Primera Division bedeutet dies Rang acht - mit aufsteigender Tendenz. Vor eigenem Publikum will Bilbao nun einen weiteren Schritt in der Qualifikation zur K.-o.-Phase gehen.

Von pm
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.