FCA-Maskottchen gesucht: Die Erben des Wiesels

Überdimensionales Urmel. Der drollige Dino aus der Puppenkiste wirkt ab einer gewissen Größe auf jedes gegnerische Maskottchen bedrohlich genug, um die kompletten 90 Minuten in den Stadion- Katakomben Zuflucht zu suchen. Das Stuttgarter Krokodil und den Hamburger Dinosaurier lässt Urmel aussehen wie vom Abstieg bedrohte Baby-Echsen. (Foto: Archiv/Grafiken: Stefanie Michejew)

Der FC Augsburg verzichtet als einer unter wenigen Bundesliga-Vereinen auf ein offizielles Maskottchen. Gut so, werden diejenigen sagen, die die Plüsch-Animateure eher im Bereich des Lächerlichen ansiedeln und die mit Schaudern an die Episode mit dem FCA-Wiesel zurückdenken. Es gäbe da aber ein paar weitere Kandidaten.

Während in anderen Arenen Bienen, Bären oder Alligatoren zu Laola-Wellen animieren und mit den Spielern Erfolge feiern, sucht man beim FC Augsburg vergeblich nach einem Vertreter im Plüsch-Aufzug. Zwar sagt vor jedem Heimspiel der Kasperl einen Sieg für den FCA voraus, doch mehr als diese umjubelten Kurzauftritte scheint der Arbeitsvertrag des inoffiziellen Maskottchens nicht festzulegen. Einen Stimmungsmacher im bunten Kostüm am Spielfeldrand hat der Verein nicht.

Die Sache mit dem Wiesel


Zwar sollte pünktlich zum 80. FCA-Geburtstag im Jahr 1987 ein Wiesel den Job übernehmen. Es blieb (glücklicherweise) bei schwarz-weiß Zeichnungen auf einigen Fanartikeln – auch zu einem Namen reichte es für das Tier aus der Familie der Marder nicht.

Zu einem solchen brachten es damals immerhin die beiden weiteren Vorschläge einer Werbeagentur: Hotelturm „Maisi“ und Zirbelnuss „Fuggerle“. Kostüme wurden jedoch auch von diesem Duo nie angefertigt.

Mögliche Maskottchen in der Bildergalerie


Spätestens jetzt, da die Mannschaft Auftritte auf internationaler Bühne feiern kann, wäre ein Unterstützer aus der kostümierten Zunft doch eine nette Zugabe, auch als Animateur auf langen Reisen quer durch Europa im neuen Mannschaftsbus. Kandidaten für den Job gäbe es in Augsburg jedenfalls zu genüge. Wir stellen die aussichtsreichsten Bewerber auf den Posten in dieser Bildergalerie vor.

von Janina Funk & David Libossek
Foto: Archiv/Grafiken: Stefanie Michejew
1
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.