FCA U23: Niederlage in Unterhaching

Die U23 des FCA musste am siebten Spieltag der Regionalliga Bayern gegen die SpVgg Unterhaching eine weitere Niederlage wegstecken. Am Freitagabend, 21. August, verlor der FC Augsburg auswärts 2:0 aus Sicht der Gastgeber.

Den ersten Torschuss der Partie konnte jedoch der FCA für sich verbuchen. Kurz nach dem Anpfiff bekam David Spies an der Strafraumgrenze den Ball, den Torschuss konnte Unterhaching-Torwart Stefan Marinovic nur noch abprallen lassen. Doch auch die SpVgg kam gut in die Partie, so dass sich zu Beginn ein munteres Spiel mit Chancen auf beiden Seiten entwickelte.
Nach 16 Minuten dann der erste Schock für den FCA: Daniel Stanese musste verletzt vom Feld, für ihn kam Marco Richter ins Spiel. „Daniel ist ein Leistungsträger bei uns, da ist es natürlich hart, so schnell die Abwehr umstellen zu müssen“, gibt Trainer Tobias Luderschmid offen zu. Das hat man dem FCA-Spiel auch angemerkt. Vielleicht war es der Schreck über die Verletzung – nach der guten Anfangsviertelstunde spielte der FC Augsburg gehemmter und leistete sich individuelle Fehler. „Es ist absolut ärgerlich, zum Zeitpunkt des Rückstands haben wir das Spiel eigentlich im Griff. Doch dann kommen zwei individuelle Fehler, denen wir das ganze Spiel hinterherlaufen müssen“, hadert der U23-Trainer mit den letzten 15 Spielminuten der ersten Halbzeit. Nachdem Maximilian Bauer in der 31. Minute noch im Abseits stand, konnte Alexander Piller nur eine Minute später den herauskommenden FCA-Torwart Yannik Öttl überlupfen und den Ball zum 1:0 aus Sicht der Gastgeber verwandeln.
Und wenn es schon nicht gut läuft, kommt dann auch noch das Pech dazu. Von diesem Sprichwort konnte der FCA beim 2:0 ein Lied singen, als der Torschuss von Dominic Reisner in der 41. Spielminute noch unhaltbar abgefälscht wurde.

Im zweiten Durchgang starteten beide Mannschaften vor den rund 1000 Zuschauern zunächst verhalten, es entwickelte sich ein zerfahrenes Spiel, das nichtsdestotrotz mit nur einer gelben Karte ausgekommen ist. Doch auch in der zweiten Halbzeit hatten die Hachinger die besseren Chancen, der FC Augsburg bemühte sich nach Kräften, konnte den Anschlusstreffer aber nicht erzielen.

Startaufstellung: Y. Oettl; - R. Framberger; T. Rieder; D. Stanese; J. Scherzer; - A. Vrenezi; D. Spies; M. Uhde; Y. Thiel; M. Schad; - O. Tugbay;

Eingewechselt: G. Önat (72.); B. Kurz (56.); M. Richter (16.); -

Ausgewechselt: D. Stanese (16.); D. Spies (56.); O. Tugbay (72.);

Auswechselbank: F. Zeche (TW); J. Busching; N. Künzel; C. Okoroji;

Tore (aus Sicht des FCA):

0:1 Alexander Piller (32.)
0:2 Dominic Reisner (41.)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.