FIFA spielen beim FCA?

Symbolbild Quelle: 123rf.com (Foto: Peerawit Kaewmuang)
Unter dem Motto "Mittendrin als Mitglied" waren alle FCA-Mitglieder zum ersten FIFA17-eSport-Event beim FC Augsburg eingeladen. Rund 120 Mitglieder waren der Einladung gefolgt und verbrachten einen tollen Abend in der WWK ARENA. Auch sechs FCA-Profis waren beim Turnier dabei.

In einer Gruppenphase und anschließender K.O-Runde ermittelten die Mitglieder den Turniersieger, der als Hauptpreis zwei VIP-Tickets für die Partie des FC Augsburg gegen den Eintracht Frankfurt gewinnen konnte. An acht Stationen zeigten die Spieler dabei ihr Können und konnten sich auch mit den Profis Raul Bobadilla, Jan Moravek, Marvin Friedrich, Georg Teigl, Dominik Kohr und Halil Altintop messen.

"Es macht richtig Spaß, hier mit den Fans eine Runde zu zocken. Normalerweise schauen die Mitglieder uns beim Spielen auf dem Rasen zu, jetzt konnten wir mal sehen, was einige so auf der Konsole drauf haben", freute sich Dominik Kohr über die Abwechslung nach dem Training. Rund fünf Stunden dauerte es, ehe mit dem Team Sebastian Böck / Thomas Reyes der Sieger feststand. Als weitere Preise durften sich die Zweit-, Dritt- und Viertplatzierten über Eventtickets (Eintrittskarten und Spieltagsführung) gegen Eintracht Frankfurt, zwei Trikots sowie Eintrittskarten für das Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt freuen.

Für alle Fans der Deutschen Nationalmannschaft wurde außerdem das WM-Qualifikationsspiel gegen San Marino live übetragen, bei dem die Elf von Bundestrainer Jogi Löw einen 8:0-Sieg einfahren konnte. Wer gerade nicht im Einsatz war konnte sich die Partien der Konkurrenten auch auf den Screens und Leinwänden ansehen oder sich am Kicker die Zeit vertreiben.

Wer diesmal beim eSport-Event keinen Platz mehr ergattern konnte, darf sich bereits auf die nächsten Veranstaltungen freuen. Neben exklusiven Mitgliederevents können Fans sich auch für Mittendrin-Momente bewerben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.