Ist der FC Augsburg auf dem richtigen Weg?

Am Dienstagvormittag ist der FC Augsburg in die neue Trainingswoche und die Vorbereitung auf das Heimspiel am Samstag, 19. November, gegen Hertha BSC gestartet. Im Anschluss an die erste Einheit hat sich Cheftrainer Dirk Schuster zu verschiedenen Themen geäußert.

Zur aktuellen Trainingssituation: Die Länderspielpause hat uns ganz gut getan, die Stimmung innerhalb der Mannschaft ist super. Durch den ausgedünnten Kader aufgrund der Nationalspieler konnten wir auch ein paar jüngeren Spielern aus der A-Jugend die Möglichkeit geben, bei den Profis reinzuschnuppern. Auf der andere Seite hätten wir natürlich nach dem 2:0-Erfolgserlbenis in Ingolstadt gerne gleich weitergespielt.

Zum kommenden Spiel gegen Hertha BSC:
Berlin macht sehr viel richtig, sie stehen kompakt und versuchen immer schnell nach vorne zu kommen. Ich denke, dass Hertha eine sehr effektive und effiziente Mannschaft ist. Sie brauchen nicht viele Chancen, um ein Tor zu machen. Vor allem Mitchell Weiser ist gerade in einer sehr guten Form. Aber wir werden jetzt intensiv auf das Spiel hinarbeiten, auch unser taktisches Verhalten nochmal anschauen und dann wollen wir das Spiel positiv gestalten.

Zu den Nationalspielern:
Martin Hinteregger ist noch mit Österreich im Einsatz und die beiden Koreaner Dong-Won Ji und Ja-Cheol Koo haben am Dienstag noch ein WM-Qualifikationsspiel absolviert. Im Laufe der Woche sollten aber alle wieder hier sein. Marwin Hitz trainiert schon wieder mit der Mannschaft und Kostas Stafylidis wird morgen wieder einsteigen. Er hat heute individuell im regenerativen Bereich gearbeitet.

Zum Zwischenfazit nach zehn Spieltagen:
Ich glaube, dass wir uns ganz gut aneinander gewöhnt haben und auf einem guten Weg sind. Die paar Nuancen, die wir verändern wollten, bekommen wir langsam in den Griff und stehen hinten schon um einiges stabiler. Nach vorne hatten wir durch den Ausfall von mehreren Spielern ein paar Probleme, da können wir uns noch steigern.

Zur Entwicklung des Vereins: Der FC Augsburg ist auf einem richtig guten Weg, Die gute Arbeit der vergangenen Jahre macht sich bezahlt. Der Verein hat die Einnahmen der letzten Jahre sinnvoll reinvestiert und ein solides Fundament geschaffen, das sieht man jetzt auch an dem Neubau des Funktionsgebäudes.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.