Kein Kreuzbandriss: Framberger fehlt dem FC Augsburg dennoch wochenlang

Verletzte sich gegen RB Leipzig am Knie: Raphael Framberger, hier gegen Emil Forsberg. (Foto: Alexander Heinle)
Der FC Augsburg hat zur Verletzung von Rechtsverteidiger Raphael Framberger eine gute und eine schlechte Nachricht. Framberger, der am vergangenen Freitag beim Spiel des FCA gegen RB Leipzig verletzt ausgewechselt werden musste, hat sich nicht ganz so schwer verletzt, wie der Verein und auch Trainer Manuel Baum befürchtet hatten.

Das Kreuzband des linken Knies ist stabil, teilt der FC Augsburg am Dienstag mit. Das ist die gute Nachricht. "Dennoch musste sich der 21-Jährige am Montag in der
Augsburger Hessingpark Klinik einer Operation am Innenmeniskus unterziehen", heißt es in der Mitteilung.

Der Eingriff, bei dem Teile des Meniskus entfernt worden sind, sei gut verlaufen. Der gebürtige Augsburger muss allerdings etliche Wochen pausieren.

„Ich bin froh, dass es nicht ganz so schlimm ist und werde nun in den nächsten Wochen alles daran setzen, so schnell wie möglich wieder zurück zu kommen“, wird Framberger zitiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.