Manuel Baum: "Haben einen bundesligatauglichen Kader"

Nach dem unglücklichen Bundesligaauftakt beim Hamburger SV erwartet der FC Augsburg am kommenden Samstag, 26. August, (15.30 Uhr) die Borussia aus Mönchengladbach in der heimischen WWK ARENA. Vor dem ersten Heimspiel der Saison 2017/18 hat sich Cheftrainer Manuel Baum im Rahmen des Trainings zu verschiedenen Themen geäußert:

Zum kommenden Spiel gegen M’gladbach: „Es wird ein komplett anderes Spiel im Gegensatz zu der Partie in Hamburg werden. Gladbach ist extrem spielstark, der HSV kommt mehr über zweite Bälle. Die Borussia wird voraussichtlich mehr Ballbesitz haben, da müssen wir aggressiv pressen, um dann im entscheidenden Moment schnell umschalten zu können. Hierauf müssen wir uns einstellen, dann können wir auch Punkte mitnehmen.“

Zur Situation im Angriff: „Wir sind auf einem guten Weg und kamen bereits in Hamburg ganz gut ins letzte Drittel des Gegners. Die Statistik hat gezeigt, dass wir in allen Belangen die bessere Mannschaft waren, jetzt müssen wir noch mit mehr Wucht und Wille in den gegnerischen Strafraum kommen. Wir haben uns für diese Woche vorgenommen, das noch intensiver zu trainieren.“

Zu den Transfergerüchten und den Kader rund um den FCA: „Wir haben definitiv einen sehr guten und bundesligatauglichen Kader, mit dem ich super arbeiten kann. Wir haben zudem zahlreiche Spieler, die wir auf mehreren Positionen einsetzen können, wodurch wir die bisherigen Abgänge gut kompensieren können. Generell kommentieren wir keine Gerüchte über mögliche Transfers, ich arbeite und plane mit den Spielern, die aktuell hier sind. Dennoch ist es natürlich so, dass es sinnvoller wäre, wenn das Transferfenster bereits vor Ligastart schließen würde. Aus Trainersicht wäre es ideal, wenn zwei Wochen vor Saisonstart keine Transfers mehr getätigt werden dürfen.“

Zur anschließenden Länderspielpause: „Die Pause hat Vor- und Nachteile für uns. Natürlich will man in dieser Zeit am besten mit allen Spielern inhaltlich arbeiten und trainieren. Auf der anderen Seite können die Spieler, die mit ihren Nationalteams unterwegs sind, viel mitnehmen. Das sind Erfahrungswerte, die man nicht von der Hand weißen kann.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.