Markus Weinzierl: "Es ist für Liverpool ein gefährliches Ergebnis"

"Ich bin sehr zufrieden mit dem Auftritt meiner Mannschaft."

Der FC Augsburg hat sich teuer verkauft! Im Hinspiel der Europa-League-Zwischenrunde trennte sich das Team von Markus Weinzierl 0:0-Unentschieden gegen den englischen Traditionsverein Liverpool FC. Lesen Sie hier die Stimmen zum Spiel.

Marwin Hitz: "Wir haben ein gutes Spiel gezeigt sowie auch Liverpool. Insgesamt ist ein 0:0 zu Hause ein gutes Ergebnis, denn Auswärtstore zählen ja bekanntlich mehr. Auch wenn wir die ein oder andere Möglichkeit für einen eigenen Treffer hatten, können wir im Großen und Ganzen zufrieden sein."

Markus Feulner: "Wir haben eine sehr ordentliche Leistung gezeigt, diszipliniert gespielt und als Team agiert. Jetzt fahren wir nächste Woche nach Anfield und wollen dort unser bestes Spiel raushauen. Dann werden wir sehen, ob es für das Weiterkommen reicht. Einmal dort zu spielen, ist ein Kindheitstraum, der sich jetzt für einige von uns erfüllen wird."

Paul Verhaegh: "International vor eigener Kulisse zu null zu spielen, ist gut. Im Idealfall hätten wir sogar einen eigenen Treffer gemacht, die Chancen dazu waren auf jeden Fall da. Auf der Leistung können wir aufbauen und wir werden dann sehen, ob es für die nächste Runde reicht. Die Ausgangslage ist gut für uns, auch wenn Liverpool zu Hause bestimmt der Favorit ist."

Tobias Werner: "Es ist für mich sensationell im ersten Spiel nach meiner Verletzungspause gegen Liverpool spielen zu dürfen. Ich freue mich über das Vertrauen des Trainers. Wir haben uns mit diesem Ergebnis eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel erspielt. Dort haben wir jetzt nichts zu verlieren. Wenn wir auch in Liverpool kompakt stehen, haben wir sicherlich eine Chance aufs Weiterkommen."

Markus Weinzierl: "Ich bin sehr zufrieden mit dem Auftritt meiner Mannschaft. Wir waren diszipliniert, aggressiv und haben uns gute Chancen erspielt. Das Ziel war ein 0:0, das haben wir erreicht, die Krönung wäre ein eigener Treffer gewesen. Nun können wir nach Liverpool fahren und wissen, dass uns dort auch beispielsweise ein 1:1-Unentschieden reicht. Es ist für Liverpool ein gefährliches Ergebnis."

Jürgen Klopp: "Das Ergebnis geht in Ordnung, aber ich bin nicht damit zufrieden, wie wir hier aufgetreten sind. Wir könnten besser verteidigen und hätten es ingesamt auch besser machen können. Gerade in der zweiten Halbzeit hatten wir zwar gute Chancen, konnten diese aber nicht nutzen. Das müssen wir im Heimspiel besser machen."

von pm
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.