Markus Weinzierl in Simbach: Scheidender FC-Augsburg-Coach unterstützt Flut-Helfer

Unterstützten die Flut-Helfer in Simbach: Markus Weinzierl und sein Assistent beim FC Augsburg, Tobias Zellner. Auch ihr Kollege Wolfgang Beller war mit von der Partie. Foto: David Libossek

Der ehemalige FCA-Trainer Markus Weinzierl hat seine freie Zeit vor dem Amtsantritt auf Schalke genutzt, um die freiwilligen Helfer nach der Flutkatastrophe in Simbach am Inn (Landkreis Rottal-Inn) zu unterstützen. Mit dabei waren auch seine früheren FCA-Co-Trainer Tobias Zellner und Wolfgang Beller sowie Bayern-A-Jugend-Trainer Holger Seitz, der mit Weinzierl in der Jugend des 1. FC Passau gekickt hat.

In kniehohen grünen Gummistiefeln verteilte der langjährige Coach des FC Augsburg mit seinen Kollegen Getränke und Wurstsemmeln an die Helfer. Der aus Straubing stammende Weinzierl machte keine große Sache aus der Spontanhilfe. Er hattte sich im Simbacher Bauhof offiziell als Helfer eintragen lassen und mit seinen Begleitern zwei Transporter mit Getränken und Proviant beladen, die das Quartett anschließend - übrigens kaum erkannt - an die Helfer austeilte.

Von Reportern einer Lokalzeitung angesprochen, antwortete Weinzierl: "Ein Foto, mehr nicht – wir wollen helfen, sonst nichts."

Am 14. Juni tritt Weinzierl seinen Dienst auf Schalke an. (lib)
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.