Martin Hinteregger: "Habe die Pfiffe genossen"

Ohne Punkte musste der FC Augsburg am Freitagabend die Heimreise aus Leipzig antreten. Am Ende reichte der Ausgleichstreffer von Dong-Won Ji nicht zu einem Punktgewinn. Lesen Sie hier die Stimmen zum Spiel.

Marwin Hitz: "Die erste Halbzeit war ausgeglichen. Leider bekommen wir in der zweiten Hälfte zur früh das zweite Gegentor. Insgesamt habe wir zu viel zugelassen und dann war es schwer, noch einmal zurück zukommen."

Daniel Baier: "Wir haben bei den beiden Situationen nicht aufgepasst und mussten dann wieder Rückständen hinterherlaufen. Trotzdem war bis zum Schluss noch ein Punkt drin."

Martin Hinteregger: "Wenn ich ehrlich bin, habe ich die Pfiffe genossen. Spielerisch hat Leipzig viele zweite Bälle gewonnen und die Tore gut herausgespielt. Wir haben es später nicht mehr geschafft so aufzutreten wie in den ersten 25 Minuten. Dennoch hatten wir bis zum Schluss die Chance, einen Punkt mitzunehmen."

Paul Verhaegh: "Wir sind gut gestartet und haben trotz des Rückstands direkt den Ausgleich gemacht. Später ist Leipzig besser ins Spiel gekommen und hatte auch insgesamt die besseren Chancen. Trotzdem war es spannend bis zum Schluss."

Georg Teigl: "Dass man als Spieler der Gastmannschaft so gefeiert wird, erlebt man nicht alle Tage als Fußballprofi. Das zeigt, dass man alles für den Verein gegeben hat. Nichtsdestotrotz hätte ich gerne heute hier etwas mitgenommen, das ist uns aber leider nicht gelungen."

Dirk Schuster: "Wir waren in der ersten halben Stunde sehr gut im Spiel und haben auch spielerisch gute Szenen gehabt, ohne aber dicke Torchancen zu haben. Wir hatten in der zweiten Hälfte zu viele Fehler und sind dann nicht mehr so gut ins Spiel gekommen. Wir hatten Glück, dass Leipzig nicht das dritte Tor gemacht hat, so dass wir bis zum Schluss noch die Chance auf einen Lucky-Punch hatten."

Ralph Hasenhüttl: "Wir waren die ersten 20 Minuten nicht richtig auf dem Platz, haben trotzdem das Tor gemacht, aber leider zu schnell den Ausgleich kassiert. In der zweiten Halbzeit haben wir gezeigt, wozu unsere Mannschaft fußballerisch in der Lage ist. Ich bin hochzufrieden, weil es ein tolles Heimspiel war."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.