Marvin Friedrich kommt: FC Augsburg holt Talent vom Weinzierl-Club

Dirk Schuster und Stefan Reuter haben ihren ersten gemeinsamen Transfer unter Dach un Fach gebracht. Marvin Friedrich kommt vom FC Schalke 04. (Foto: Oliver Rieß)

Ausgerechnet vom neuen Verein des ehemaligen FCA-Trainers Markus Weinzierl holt der FC Augsburg seinen ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit. Vom FC Schalke 04 kommt Marvin Friedrich an den Lech. In der vergangenen Spielzeit machte ein Beinahe-Transfer des Talents Schlagzeilen.

Der FC Augsburg hat Marvin Friedrich vom FC Schalke 04 verpflichtet. Das teilte der Verein am Freitag mit. Der 20-jährige Innenverteidiger erhält einen Drei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2019, der eine Option auf eine Verlängerung enthält. Über die Transfermodalitäten haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart.

„Marvin Friedrich ist ein großes Nachwuchstalent, das auch schon in der deutschen U19- bzw. U20-Nationalmannschaft am Ball war. Wir sind sicher, dass Marvin sich in unserer Mannschaft in den nächsten Jahren weiterentwickeln wird“, ist Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport des FCA, von den Qualitäten des jungen Abwehrspielers überzeugt.


Friedrich: "Freue mich auf den FC Ausgburg"


„Ich freue mich auf die Zeit beim FC Augsburg, weil ich glaube, dass der FCA der richtige Verein für mich ist, um Schritt für Schritt in der Bundesliga die Spielpraxis zu bekommen, die man als junger Spieler braucht“, sagt Marvin Friedrich nach seiner Vertragsunterschrift.

Transfer-Pechvogel Friedrich


In der vergangenen Saison war ein Wechsel von Friedrich zum Hamburger SV noch in letzter Sekunde gescheitert, nachdem der HSV nach der Verpflichtung von Aaron Hunt keine finanziellen Mittel mehr für den Transfer des Verteidigers übrig hatte. Der schaute somit in die Röhre und musste - obwohl mit Hamburg einig - bei Schalke bleiben. (lib)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.