Movember-Aktion: Die Augsburger Panther haben jetzt Schnauzer auf dem Trikot

Schnauzer im Gesicht und auf der Brust: Die Augsburger Panther machen mit speziellen Trikots auf den Movember aufmerksam. (Foto: Augsburger Panther)

Die Augsburger Panther haben sich für diesen "Movember" eine besondere Aktion einfallen lassen: Sie tragen den Schnauzbart nicht nur im Gesicht, sondern auch auf einem speziellen Trikot. Was hip und lustig aussieht, hat einen ernsten Hintergrund.

Freilich mach die Augsburger Panther auch heuer wieder auf die „Movember-Bewegung“ aufmerksam. Kern des Movember-Gedankens: Am 1. November rasieren sich Männer weltweit, um sich dann im Laufe des Novembers einen Schnauzer – englisch Moustache – wachsen zu lassen. So entstand die Wortschöpfung Movember, eine Verbindung aus Moustache und November. Ziel der Aktion ist es, auf die Männerkrankheit Prostatakrebs aufmerksam zu machen und Spenden zugunsten der Erforschung und Vorbeugung zu sammeln.

Dieses Jahr zelebrieren die Panther und einer ihrer Sponsoren den Movember nicht nur in den Gesichtern der Spieler: Passend zur Movember-Aktion wurden im Rahmen des Trikotsponsoring-Konzepts „Im Rampenlicht“ spezielle Trikots mit neuem Werbemotiv für alle Spiele der Panther im November entworfen. So wird der Schnauzer auch auf den Trikots prangen. Außerdem machen die Panther mit einem Werbeclip sowohl im Stadion als auch über Social-Media-Kanäle auf die Aktion aufmerksam.

In einer limitierten Auflage von 100 Stück werden die braunen Heimtrikots auch exklusiv im Stadion-Shop angeboten.

Die Panther fordern auch ihre Fans auf, sich Schnauzer wachsen zu lassen und unter dem Hashtag #NurDerAEV auf Twitter und Instagram zu posten. Die Posts werden bei den Heimspielen im November auf dem LED-Würfel im CFS veröffentlicht. Die beiden besten Posts gewinnen jeweils zwei VIP-Tickets für das nächste Heimspiel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.