Neuer FCA Fanclub: "Die EinzigArtigen"

(Foto: Alexander Heinle)

Ein solcher Fanclub fehlte noch in der FCA-Familie. Das haben sich auch die Mitarbeiter der Augsburger Ulrichswerkstätten, einer Einrichtung, die Menschen mit Behinderung unter anderem Arbeitsplätze bietet, gedacht und kurzerhand im Frühjahr 2015 einen eigenen FCA-Fanclub gegründet: „Die EinzigArtigen“.

Ein passender Name, denn eines ist den Mitgliedern des Fanclubs besonders wichtig: Gelebte Inklusion! Es ist ein Fanclub für alle Menschen, ob mit oder ohne Behinderung. Gemeinsam verfolgen die mittlerweile 42 Fanclubmitglieder ein Ziel. Sie wollen den FCA unterstützen.

Daher freut sich der Fanclub auch über jeden interessierten FCA-Fan, der sich den „EinzigArtigen“ anschließen möchte. Jeder, der rot-grün-weiß im Herz trägt, ist herzlich willkommen.

„Es ist toll, dass wir mit den „EinzigArtigen“ nun 78 Fanclubs in unserer FCA-Familie begrüßen können“, sagt FCA-Geschäftsführer Peter Bircks. „Besonders schön ist, dass in diesem Fanclub alle Menschen, ob körperlich oder geistig behindert, ob alt oder jung in der Gemeinschaft unseren FCA unterstützen und begleiten. Es gibt keinerlei Vorurteile oder Berührungsängste. Das ist gelebte Inklusion.“

„Bei der Unterstützung unseres FCA sind doch wir Fans alle gleich. Egal, ob und welche Beeinträchtigungen man in seinem Leben hat“, sagt Roland Bußjäger, Gründungsmitglied und Vorsitzender des Fanclubs und ergänzt: „Wichtig ist Teilhabe am Leben. In diesem FanClub für unseren FCA dabei zu sein, bedeutet uns sehr viel.“

pm
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.