Paukenschlag beim FCA: U23-Trainerduo vorzeitig entlassen

Drei Spieltage vor Saisonende trennt sich der FC Augsburg vom Trainerduo der Regionalligamannschaft - die beiden hätten den FCA aber ohnehin zum Saisonende verlassen. Die Gründe für das vorzeitige Aus von Dieter Märkle und seinem Assistent nennt der Verein nicht. Der Trainer hat sich wohl nicht an Vereinsvorgaben gehalten.

Der FC Augsburg stellt Dieter Märkle und seinen Co-Trainer Oliver Beer, die zusammen die U23 des FCA betreut haben, mit sofortiger Wirkung frei. In den drei noch ausstehenden Spielen der Regionalliga Bayern gegen den TSV 1860 München II, den FC Memmingen und den FC Ingolstadt II wird Michael Bock, bisher verantwortlich für die U13, als Interimstrainer fungieren und die Mannschaft bis Saisonende betreuen. Er wird unterstützt von Torwarttrainer Christian Krieglmeier.

"Der FCA bedankt sich bei Dieter Märkle und Oliver Beer für die gute und engagierte Arbeit der letzten Jahre im Nachwuchsleistungszentrum des FCA und wünscht beiden alles Gute für ihre Zukunft", heißt es in der Pressemitteilung.

Die Entlassung mutet nicht nur ob des sechsten Tabellenplatzes der U 23 seltsam an. Das Duo hätte den Verein ohnehin nach der Saison verlassen. Seit Mitte März steht der Nachfolger Märkles bereits fest: Tobias Luderschmid wird ab der kommenden Spielzeit die U 23 des FC Augsburg leiten. Der 33-Jährige kommt vom TSV Nördlingen.

Dem Vernehmen nach habe Märkle entgegen vereinsinterner Vorgaben gegen die Würzburger Kickers Merveille Biankadi durchspielen lassen. Der Stürmer hatte zuletzt ein Vertragsangebot des FCA ausgeschlagen und war daraufhin suspendiert worden. Märkle hätte daher einem Akteur mit FCA-Zukunft den Vorzug geben sollen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.