Post SV sucht eine neue Bleibe

Vor den Feiertagen hat der Sportverein Post SV sein Grundstück in Kriegshaber verkauft. Der neue Eigentümer ist die Familie Weber, der der angrenzende Gartenmarkt gehört. Was mit dem Gelände nun passieren soll, ist noch nicht klar. Sicher ist nur, dass der Verein noch bis Ende 2016 das Areal nutzen darf. In den kommenden zwei Jahren muss der Verein also eine neue Bleibe finden.

Geht es nach dem Präsidenten Heinz Krötz, soll ein moderner Sportpark mit integrierter Kindertagesstätte entstehen. Ursprünglich hatte der Verein ein Grundstück am Wasenmeisterweg in Pfersee im Auge. Doch hier regte sich massiver Widerstand gegen das Bauvorhaben. Jetzt hat der Verein ein Grundstück auf dem Sheridan-Areal im Visier.

Schon früher hat sich der Sportverein dort für ein Gelände interessiert, doch damals hatte die Stadt abgesagt, weil sie dort Gewerbe ansiedeln wollte. Doch bislang ist das Grundstück noch immer nicht verkauft. Jetzt hofft der Post SV auf eine erneute Chance.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.