Rollstuhlbasketball-Mannschaft bestohlen: Firmen reagieren auf digitalen Hilferuf

Die "AuXburg Basketz" entschlossen sich nach dem Diebstahl für einen öffentlichen Hilferuf per Facebook: Mit Erfolg! (Foto: AuXburg Basketz)

Nachdem der Rollstuhlbasketball-Mannschaft "AuXburg Basketz" kürzlich vier hochwertige Basketbälle entwendet wurden, haben drei Firmen nun Spenden in Höhe von 800 Euro angekündigt. 

Unbekannte haben über die Weihnachtsfeiertage aus dem Abstellraum der Rollstuhl-Basketball-Mannschaft in der Anton-Bezler-Halle vier hochwertige Wettkampf-Basketbälle im Wert von über 300 Euro gestohlen. „An sich können wir froh sein, dass nicht mehr weggekommen ist. Aber bei gut 80 Euro pro Ball, tut so eine spontane, ungeplante Neuanschaffung für einen kleinen Verein wie uns schon weh!“ so Abteilungsleiter Albert Schweinberger ernüchtert. Trotz der auffälligen Markierung der Bälle hätten die Basketz keine großen Hoffnungen gehabt, dass die Bälle wiederauftauchen.

Spontan und "auch ziemlich wütend" haben sich die Sportler zu einem Hilferuf via Facebook entschlossen, so der Verein. 
In nicht mal 24 Stunden meldeten sich drei Firmen auf den Aufruf, die insgesamt Spenden in Höhe von 800 Euro ankündigten. „Wir sind mehr als überwältigt von diesem Ergebnis unseres Aufrufes – das macht mich schon sprachlos“, so Schweinberger weiter.
Für den 21. Januar ist eine Spendenübergabe im Rahmen des Heimspieltags der AuXburg Basketz in der Oberliga Süd geplant.(pm)
3
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.