Trotz tollem Halbfinale: Augsburger Kanute Sideris Tasiadis bei Olympia in Rio Fünfter

Paddelte in Rio auf Rang fünf: der Augsburger Kanute Sideris Tasiadis. (Foto: Archiv)

Es hat leider nicht gereicht: Der Augsburger Kanute Sideris Tasiadis hat im Einzelrennen bei den Olympischen Spielen in Rio keine Medaille gewonnen. Der Paddler vom Verein Kanu Schwaben wurde im Wettbewerb der Canadier Einer Fünfter.

Nach einem überragenden Halbfinallauf konnte Tasiadis die Leistung nicht auf das Finale übertragen, handelte sich schon zu Beginn zwei Strafsekunden ein und verpasste so die Medaillenränge um 0,47 Sekunden.

Seine Geschichte bei den Olympischen Spielen in Rio berührt auch deshalb, weil er im Herbst des vergangenen Jahres den Krebstod seiner Freundin Claudia Bär verkraften musste.

Tasiadis hatte bei den Sommerspielen 2012 in London die Silbermedaille nach Augsburg geholt.

Am morgigen Mittwoch ist ein weiterer Augsburger am Start. Hannes Aigner fährt im Kajak-Einer ab 18.30 Uhr im Halbfinale um den Endlauf-Einzug (20.15, ARD). (lib)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.