Turnen: TG Augsburg auf Drittliga-Kurs

Den dritten Platz sicherte sich die Turngemeinschaft (TG) Augsburg (Zusammenschluss der Turnvereine Schwaben Augsburg, Stadtbergen, Leitershofen und Steppach) am zweiten Wettkampftag der bayerischen Turnligen in Pfuhl bei Neu-Ulm. Dadurch hat sie zur Saisonhalbzeit den ersten Tabellenrang inne

.

Obwohl leicht geschwächt, durch zwei Ausfälle und zwei angeschlagene Athleten, starteten die TG-Turner, am Zittergerät der Männer - dem Seitpferd - gut in das Wettkampfgeschehen und konnten gleich ordentlich Punkte durch saubere Übungen für sich verbuchen. Es folgten solide, aber keinesfalls fehlerfreie Vorstellungen an den Ringen und am Sprung, welche dennoch die vierte Position zur Halbzeit einbrachten.

Am eigentlich sicheren Gerät, dem Barren, kamen die Augsburger in Bedrängnis. Lediglich der 14-jährige Lorenz Wolf konnte seine Übung fehlerfrei durchziehen. Alle anderen drei Turner mussten Stürze hinnehmen und plötzlich war die Mannschaft auf den letzten Platz zurückgefallen. Danach rappelte sich das Team um Kapitän Markus Lönner auf.

Am Königsgerät Reck kämpfte die Mannschaft sich wieder an die Podiumsplatzierungen heran, bevor es an das Bodenturnen ging. Martin Säckl und Lorenz Wolf zeigten stabile Kürübungen, Fabio Strauss mit 14,75 Punkten turnte die überragende Tageshöchstwertung. Beim Schlussturner Maurice Dumrose wurde es nochmal spannend. Der 23-jährige verletzte sich in seiner zweiten Bodenbahn beim Doppelsalto rückwärts das rechte Sprunggelenk, turnte unter Schmerzen dennoch sein Übung zu Ende und sicherte der TG Augsburg im Endspurt den nicht mehr für möglich gehaltenen Bronzerang an diesem Wettkampftag.

Die überraschende Tabellenführung zur Saisonhalbzeit hätte wohl niemand für möglich gehalten, auch Trainer Florian Schreiber nicht - garantiert dieser erste Platz doch am Ende der Saison die Möglichkeit zum Aufstieg in die Dritte Bundesliga. "Vor der Saison war mir klar, dass mit diesen Jungs viel möglich ist, aber dieser Zwischenstand ist schon fantastisch", so Schreiber. Er lobte zudem den Teamgeist.

Ende November stehen die nächsten beiden Wettkämpfe an, am 22. November wird in der neuen Stadtberger Sporthalle der Heimwettkampf stattfinden.

- Die TG Augsburg turnte in folgender Aufstellung: Johannes Steinhard, Maurice Dumrose, Lorenz Wolf, Raphael Hampp, Fabio Strauss (alle TSV 1847 Schwaben Augsburg , Markus Lönner, (TSG Stadtbergen), Martin Säckl und Florian Wagner (TSV Steppach).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.