U23 holt den nächsten Sieg

Die U23 des FC Augsburg beendet ihre englische Woche in der Regionalliga Bayern mit der maximalen Punkteausbeute von neun Zählern. Gegen den SV Schalding-Heining gewann die Mannschaft von Christian Wörns 3:0.

Die ersten 20 Minuten im Spiel gehörten klar den Hausherren. Bereits in der sechsten Spielminute brachte Albion Vrenezi die Augsburger U23 früh in Führung. Chima Okoroji setzte sich über die linke Seite durch, seine Hereingabe wurde in der Mitte von Schaldings Torwart Werner Resch zwar noch abgelenkt, doch der Ball landete bei der freien Nummer sieben, die keine Probleme hatte, zum 1:0 einzuschieben. Und auch die nächsten Aktionen gehörten klar dem Tabellenvierten, doch die Fuggerstädter gingen zu großzügig mit ihren Chancen um. Zunächst setzte Marco Greisel Efkan Bekiroglu in Szene, sein Schuss wurde noch zur Ecke geklärt, die nichts einbrachte (10.), danach spielte Vrenezi die komplette Schaldinger Hintermannschaft aus, sein Schuss war wiederum zu harmlos (13.). Sechs Minuten später rutschte der komplett freie Bekiroglu nach starker Vorarbeit von Vrenezi am Ball vorbei und auch Marco Schuster und erneut Bekiroglu verpassten es die Fuggerstädter-Führung weiter auszubauen (19.)

Mitte der ersten Halbzeit kamen die Gäste dann besser ins Spiel, wurden aber nie zwingend. So ging sowohl eine Ecke als auch ein Distanzschuss weit über das Tor von Florian Kastenmeier (22.). Die Augsburger Bundesligareserve überließ den Niederbayern in dieser Phase das Spiel, doch sobald sie in die schnelle Umschaltbewegung kamen, hatten die Gäste das Nachsehen. So erarbeitete Mustafa Duman eine weitere FCA-Ecke und Marco Schuster konnte sich aus der Distanz versuchen - doch auch diese beiden Möglichkeiten waren nicht von Erfolg gekrönt. In der 38. Spielminute wurde der SVS dann doch noch einmal gefährlich, aber Patrick Rotts Schuss aus circa 15 Metern parierte Kastenmeier stark mit dem Fuß. So ging es mit der verdienten 1:0-Führung in die Halbzeitpause.

U23-Trainer Christan Wörns wechselte zu Beginn der zweiten 45 Minuten und schickte Dominik Reinhardt und Arif Ekin für Philipp Baier und Marco Greisel ins Spiel. In der 52. Spielminute dann fast der zweite Treffer für die Schwaben. Ekin knallte das Leder nach einer guten Aktion über die rechte Seite an die Unterkante des Querbalkens. Vier Minuten später hatte Bekiroglu dann die nächste Riesenchance für die Gastgeber. Die Nummer zehn lief auf der rechten Seite alleine auf SVS-Keeper Resch zu, der seinen Schuss aber noch zur Ecke lenken konnte (56.). Weitere vier Minuten später stand Vrenezi bei einer vielversprechenden Gelegenheit im Abseits (60.).

In der 65. Spielminute tauchte dann der SV Schalding-Heining das erste Mal wieder vor dem Augsburger Tor auf. Doch der Schuss des eingewechselten Fabian Wiesmaier stellte keinerlei Probleme für Kastenmeier dar. Auf der Gegenseite hatte Bekiroglu nach einem schönen Angriff, der durch den schnellen Vrenezi über die rechte Seite eingeleitet wurde, das 2:0 auf dem Fuß, setzte das Spielgerät aber knapp rechts am Tor vorbei (72.). In den nächsten beiden Spielaktionen stand dann U23-Torwart Florian Kastenmeier im Fokus. Der Augsburger Hintermann foulte im Strafraum Schaldings Robert Zillner, Schiedsrichter Markus Huber entschied auf Elfmeter. Doch die Nummer 33 merzte seinen Fehler direkt wieder aus. Josef Eibl trat an - doch Kastenmeier blieb Sieger des Duells und parierte (81.).

Kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit machte dann Max Reinthaler alles klar. Nach einer Ecke köpfte der Innenverteidiger zum 2:0 für die Schwaben ein und quasi mit dem Schlusspfiff setzte Albion Vrenezi das Ergebnis mit seinem zweiten Treffer noch auf 3:0 in die Höhe!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.