Weinziel zum Spiel in Gladbach: "Treffen auf schweren Gegner"

Für den FC Augsburg geht es Schlag auf Schlag: Bereits am Mittwoch, 23. September, (20.00 Uhr) bestreitet das Team von Markus Weinzierl das nächste Spiel bei Borussia M'gladbach. Dass dort Lucien Favre sein Traineramt niedergelegt hatte, sei "ungewöhnlich", so Weinzierl, "aber wir konzentrieren uns auf uns."

Beim derzeitigen Tabellenletzten wünscht sich Markus Weinzierl eine engagierte Leistung seiner Mannschaft: "Eine frühe Führung würde uns mit Sicherheit gut tun, auch wenn das für jedes Spiel gilt. Wir dürfen uns nicht von den ersten fünf sieglosen Spielen der Borussia blenden lassen, denn wir wissen, dass wir auf einen schweren Gegner treffen, der große Qualität hat und völlig zu Rcht in der Champions League spielt." Im Trainerwechsel könne auch eine Gefahr liegen: "André Schubert ist ein guter Trainer, der in der derzeitigen Situation neue Einflüsse reinbringen wird."

Auch Dominik Kohr will dem Trainerwechsel nicht zu viel Bedeutung beimessen: "Der Umbruch könnte vielleicht ein Vorteil für uns sein, aber wir müssen auf uns schauen und wollen die drei Punkte holen." Nach dem 2:0-Sieg gegen Hannover sieht der Mittelfeldspieler nun die Chance, einen weiteren Sprung zu machen: "Wir können in den nächsten Spielen gegen Borussia M'gladbach und 1899 Hoffenheim einen großen Schritt machen und wollen das für uns nutzen."

Nicht mit nach Mönchengladbach reisen wird Tobias Werner, der sich im Spiel gegen Hannover 96 verletzt hatte und unter muskulären Problemen leidet. Hinter einem Einsatz von Raul Bobadilla und Caiuby steht ebenso ein Fragezeichen. Dafür werden Daniel Baier, der zuletzt wegen muskulärer Probleme aussetzen musste, und Alexander Esswein die Reise mit der Mannschaft antreten. Ob beide allerdings auch zum Aufgebot gehören werden, "entscheiden wir erst am Spieltag", so Weinzierl.


1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.