Party: Brechtfestival in Augsburg

Wann? 03.03.2017 bis 12.03.2017

Wo? Stadt, Augsburg DE
Augsburg: Stadt | „Der Appell an uns, den ich aus großen Teilen des Brecht‘schen Werkes herauslese, ist, dass man sich nie zufrieden geben, nie die satte Position einnehmen darf“, so der künstlerische Leiter des Festivals Patrick Wengenroth. In diesem Sinn konfrontiert das Brechtfestival Augsburg den Dichter mit den aktuell brennenden Debatten unserer Gesellschaft – mit den Widersprüchen, Ungerechtigkeiten und Revolten, Erosionsund Zerstörungsphänomenen, Gewissens- und Freiheitsfragen, nicht mehr funktionierenden Systemen und Möglichkeiten einer besseren Zukunft: „Ändere die Welt, sie braucht es.“ Das Motto des Festivals stammt aus Brechts Lehrstück „Die Maßnahme“, das auch als Eröffnungsinszenierung zur Premiere gezeigt wird. Regisseur Selcuk Cara hat seine Inszenierung von Brechts umstrittenstem Werk eigens für die beeindruckenden Gebäude auf dem Gelände des Gaswerks Augsburg konzipiert – ein Novum in der Geschichte des Festivals. Ein weiterer Thementag ist der Beziehung zwischen Brecht und Walter Benjamin gewidmet, zwei der größten Denker ihrer Zeit, deren Freundschaft und Arbeitsbeziehung als eine der politisch und ästhetisch folgenreichsten des 20. Jahrhunderts gilt. Unter der Leitung von Prof. Dr. Erdmut Wizisla, Leiter
des Brecht- und Benjamin-Archivs Berlin, geben Vorträge, Gesprächsrunden und
Workshops Einblicke in diese Konstellation und ihre Relevanz für die Gegenwart.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.