Vortrag: Live Dia- & Filmshow von und mit Michael Wigge

Wann? 05.03.2017 17:00 Uhr

Wo? Barbarasaal, Am Katzenstadel 18, 86152 Augsburg DE
Michael Wigge hat es hautnah anhand eines spektakulärem Selbstversuches erprobt, ohne Geld ans Ende der Welt zu reisen. (Foto: erdanziehung)
Augsburg: Barbarasaal | Kann man das schaffen? Ohne einen Cent in der Tasche von Berlin bis in die Antarktis reisen? Michael Wigge hat es hautnah anhand eines spektakulärem Selbstversuches erprobt. Was kostet eine Reise ans Ende der Welt? Wenn es nach Michael Wigge geht: Keinen einzigen Cent! Das versucht er im Sommer 2010 zu beweisen. Ausgangspunkt einer Reise, die nicht ungewöhnlicher sein kann, ist Berlin. Das Ziel: Das Ende der Welt – die Antarktis. Ein halbes Jahr lang ist der sympathische Journalist und Lebenskünstler unterwegs, trifft auf Obdachlose, Zuhälter, Aussteiger und Bauern und hilfsbereite und mitfühlende Menschen. Er schläft in Scheunen und an Stränden, reist per Anhalter oder als blinder Passagier im Zug. Jeden Tag muss er auf fremde Leute zugehen, um etwas zu essen und zu trinken und um einen Platz zum schlafen zu bekommen. Am Anfang sieht es noch
nach einem Kinderspiel aus, doch das Blatt wendet sich schnell. Nahrung erfragt und erarbeitet er sich mühsam – und wenn es sein muss, findet er sie in Mülltonnen. Über 35 000 Kilometer schlägt er sich so durch vier Kontinente und elf Länder.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.