Zum Internationalen Tag der Welternährung

Wann? 10.10.2016 19:30 Uhr

Wo? Rathaus, Obererer Flez, Rathausplatz 1, 86150 Augsburg DE
Augsburg: Rathaus, Obererer Flez | "KleinbäuerInnen unterstützen! - Was nützt der UN-Sozialpakt?"
Weltweit leben 80 Prozent der Hungernden in ländlichen Regionen, 50 Prozent sind selbst Bäuerinnen und Bauern. Sie haben zu wenig Land beziehungsweise zu wenig fruchtbares Land, um sich und ihre Familien ausreichend zu ernähren – zum Beispiel aufgrund von Landgrabbing durch große Unternehmen. Gleichzeitig gibt es seit genau 50 Jahren den UN-Sozialpakt (Internationaler Pakt über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte). Er gehört zu den Grundlagen des Völkerrechts. Dort ist im Artikel 11 das Recht festgeschrieben, nicht hungern zu müssen.
Gertrud Falk ist Referentin für den UN-Sozialpakt bei FIAN Deutschland (FoodFirst Informations- und Aktions-Netzwerk, Köln). Sie zeigt an diesem Abend die Hintergründe der Lage der Kleinbauern und Kleinbäuerinnen auf, thematisiert die besondere Betroffenheit von Frauen, geht auf die Bedeutung des UN-Sozialpakts ein und präsentiert Strategien für mögliche Lösungen. Augsburger Antwort: Klaus Meitinger, Landwirt und UNSER LAND-Erzeuger, Großaitingen. Der Eintritt ist frei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.