Mit Dolch und ohne Licht: Polizei stoppt 16-jährigen Radler in Haunstetten

Ein 16-Jähriger wurde mit einer verbotenen Waffe erwischt. (Foto: melpomen-123rf.com/Symbolbild)

Eine verbotene Waffe hatte ein 16-jähriger Radfahrer am Montagabend in Haunstetten dabei. Dabei wollte eine Polizeistreife eigentlich nur das fehlende Licht am Rad beanstanden. 

Die Beamten kontrollierten gegen 21 Uhr den 16-jährigen Fahrradfahrer in der Breitwiesenstraße. Grund der Kontrolle war die fehlende Beleuchtungseinrichtung am Fahrrad des Jugendlichen. Dabei bemerkten die Beamten, dass der 16-Jährige einen Dolch an seinem Gürtel befestigt hatte. "Bei dieser Art der Stoßwaffe handelt es sich um ein spitz zulaufendes, feststehendes und beidseitig geschliffenes Messer, das nach dem Waffengesetz grundsätzlich dem Führungsverbot unterliegt", so die Polizei.

Gegen den jungen Mann wurde eine Ordnungswidrigkeitsanzeige erstattet und der Dolch sichergestellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.