Das Breddle spielt "Tolldreiste Brüder"

Die Proben des "Haunstetter Breddles" laufen auf Hochtouren: (von links) Günter Freundl, Evi Börner, Karin Wünsch, Hans Gallauch, Franz Dürrwanger und Anneliese Busch. Foto: Klaus Hechler


Die Komödie in drei Akten "Tolldreiste Brüder" von Beate Irmisch präsentiert die Theaterabteilung des FC Haunstetten "s'Haunstetter Breddle" zu nachfolgenden Terminen im Vereinsheim an der Roggenstraße 52: am Samstag, 9. April, Samstag, 16. April, Freitag, 22. April, und Samstag, 23. April, jeweils um 19.30 Uhr sowie für Senioren am Sonntag, 10. April, und Sonntag, 17. April, jeweils um 14.30 Uhr. Die Saalöffnung erfolgt eine Stunde vor Spielbeginn. Karten gibt es bei Peter und Evi Börner, Heiligenangerstraße 22, Telefon 0821/81 33 40.

Im Mittelpunkt der Handlung stehen die beiden Tippelbrüder Wolfgang - genannt Wolle - und Karl-Heinz - genannt Kalle - die bei ihrer Suche nach einem geeigneten Schlafplatz für die Nacht auf dem Hof vom alten Onkel Bartschi landen. Dort finden sie eine Überraschung vor: Mit einem Abschiedsbrief an die Verwandtschaft liegt Bartschi tot in der Küche. Wolle und Kalle können nicht mehr schnell genug das Weite suchen, denn schon naht die rachsüchtige und geldgierige Verwandtschaft.

Unter der Regie von Anneliese Weißmann und Günter Freundl spielen Hans Gallauch, Günter Freundl, Anneliese Busch, Franz Dürwanger, Peter Börner, Evi Börner, Roswitha Gerlinger und Karin Wünsch. (kh)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.