Die ARGE hat einen neuen Maibaum


Die Weichen für die Maifeier und den Serenadenabend hat die Arbeitsgemeinschaft der Haunstetter Vereine und Organisationen (ARGE) anlässlich ihrer Frühjahrsversammlung im städtischen Waldpavillon gestellt.

ARGE-Vorsitzende Jutta Goßner verwies in ihrem Rückblick auf die würdige Feier der ARGE zum Volkstrauertag auf dem Neuen Friedhof. Leider sei die Teilnahme der Bürger sehr gering gewesen.

Die Maifeier am Freitag, 1. Mai, am Georg-Käs-Platz findet heuer mit einem neuen Maibaum statt, den die Freiwillige Feuerwehr am Samstag, 23. April, ab 8 Uhr aufstellt. Die Akkordeongruppe, der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr, der Chor der Augsburg Frisöre und die Kindergruppe der Singschule der Mozartstadt Augsburg werden auf der Maifeier auftreten. Der Heimat- und Volkstrachtenverein wird den neuen Maibaum mit dem Bandltanz eintanzen. Auch die Fahnenabordnungen der Haunstetter Vereine werden mit dabei sein. Die Gesamtleitung hat Jutta Goßner inne, die auch die Ansprache hält. Die ARGE erwartet auch OB Kurt Gribl. Fortgesetzt wird die Feier im Bremhof, den Benedikt Brem zur Verfügung stellt. Die Bewirtung liegt wieder in den Händen der Messerschmitt-Siedlergemeinschaft.

Der Serenadenaben findet am Sonntag, 24. Juli, ab 18 Uhr im Forstbetriebshof statt. Die Tische und Bänke stellt der Stadtverband Haunstetten der Kleingärtner zur Verfügung. Die Freiwillige Feuerwehr übernimmt die Bewirtung mit Wein und Wasser. Die Herbstversammlung der ARGE ist geplant für Montag, 10. Oktober, 19 Uhr, bei der Freiwilligen Feuerwehr Haunstetten. (kh)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.