Historische Sudetendeutsche Vereinsfussion Königsbrunn/Wehringen

Ein historisches Foto entstand in Wehringen als sich erstmals zwei sudetendeutsche Ortsgruppen der Landsmannschaft aus dem ehemaligen Landkreis Schwabmünchen fusionierten. Die neue Vorstandschaft v.l.: (Wehringer Vorstandsmitglieder mit W bezeichnet) Beisitzer Christa Straub (W), Ortsobmann Lothar Silbernagel, Beisitzer Petra Kral (W), Stellvertretender Ortsobmann Kurt Aue, Stellvertretende Ortsvorsitzende Krimhilde Bergmann (W), Schriftführerin Margarete Silbernagel, Kassier Christa Eichler, Beisitzer Fran
Historische Stunden auf Wehringer Flur - Sudetendeutsche
Fussion zwischen Königsbrunner und Wehringer Ortsgruppen-
Lothar Silbernagel führt die neue Ortsgruppe - Seine Vize sind
Krimhilde Bergmann, Kurt Aue und Walter Eichler

Wehringen/ Königsbrunn (oH). Unter der Anwesenheit von Königsbrunns Stadtoberhaupt Franz Feigl und Wehringens Altbürgermeister Hans Merk vollzog sich Historisches im Wehringer Fischerheim an der Aue 4 wo sich die Sudetendeutschen Ortsgruppen Königsbrunn und Wehringen zur Fussions g
Generalversammlung einfanden. Königsbrunns Bürgermeister Franz Feigl, der zugleich auch Vorsitzender im Begegnungsland LechWertach ist bezeichnete die Fussion als einen beachtlichen Schritt zur Gemeinsamkeit. Wehringens Altbürgermeister Hans Merk, der auch Mitglied bei der Ortsgruppe Wehringen ist lobte die Integrationsfähigkeit der damaligen Vertriebenen sieht aber bei den jetzigen Flüchtlingen große Integrationsprobleme auf uns alle zu kommen. Unter dem Wahlausschuss Vorsitz von Kurt Aue und der Beisitzer Franz Feigl und Hans Merk ging die Wahl des neu zu wählenden Vorstandes zügig über die Bühne. Den Vorsitz hat wie bisher Lothar Silbernagel inne, seine Vize sind Krimhilde Bergmann, Walter Eichler und Kurt Aue. Schriftführerin wurde Margarete Silbernagel. Die Kasse haben Hannelore Röhlinger und Christa Eichler zu verwalten. Zu Beisitzern wurden Christa Straub, Petra Kral, Hans Merk, Franz Suck und Herbert Kinzel gewählt. Kassenrevisoren sind Josef Rzhak und Anna Eschey. Von den 14 zu wählenden Personen konnten sechs Vorstandsmitglieder aus Wehringen gewonnen werden.

Nach seiner Begrüßung und dem Toten Gedenken konnte Vorsitzender Lothar Silbernagel zusammen mit Königsbrunns Bürgermeister Franz Feigl und Wehringens Altbürgermeister Hans Merk die Früherere Ortsvorsitzende der Sudetendeutschen Landsmannschaft Wehringen Christa Straub mit der Ehrenurkunde und der Ehrennadel des Landesverbandes Bayern der Sudetendeutschen Landsmannschaft auszeichnen.

In der Fussionsvereinbarung steht geschrieben das jährlich je zwei Veranstaltungen in Königsbrunn und Wehringen stattfinden. Der erste gemeinsame Auftritt der neuen Ortsgruppe Königsbrunn/Wehringen ist mit der Fahne am Pfingstsonntag beim Einzug in die Messehalle Augsburg zum Sudetendeutschen Tag und am Sonntag 2. Juli beim Festzug in Königsbrunn, anlässlich der Feierlichkeiten zum 50 jährigen Stadtjubiläum. Der Jahres Ausflug geht in diesem Jahr am 16. Juli in die Wildschönau über Kufstein und Wörgl. Anmeldung bei Christa Straub in 86517 Wehringen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.