Liebevoll in Geborgenheit

Eine in Haunstetten etablierte und beliebte Einrichtung ist die Kindertagesstätte St. Albert in der Tirolerstraße 7. Foto: Klaus Hechler

Klaus Hechler

Die Kindertagestätte ist eine Ganztagseinrichtung mit Betreuung in Gruppen bei einer Aufnahmekapazität von 125 Kindern pro Kindergartenjahr. Je 25 Kinder sind in den vier Gruppen im Kindergarten (von 2,6 Jahren bis zum Schuleintritt), 25 Kinder im Hort (1. bis 4. Klasse) sowie zusätzlich zwölf Kinder in der Krippe (ab sechs Monaten). Alle Gruppen in der multikulturellen Einrichtung sind altersgemischt. Die Kindergartengruppen gliedern sich in zwei Ganztagsgruppen und zwei Gruppen bis 13 und 14 Uhr auf, bei Öffnungszeiten montags bis donnerstags von 7 bis 17 Uhr und freitags von 7 bis 16 Uhr.


Die Einrichtung besuchen größtenteils Kinder aus den Stadtteilen Haunstetten und dem Univiertel mit verschiedenen Nationalitäten. Jede Gruppe wird von einer Erzieherin als Gruppenleiterin und einer Kinderpflegerin betreut. Im Bedarfsfall stehen der Kindertagesstätte weitere pädagogische Mitarbeiterinnen zur Verfügung. Jede Gruppe ist in einer Gruppeneinheit untergebracht, zu der ein Gruppenraum, eine Garderobe, ein Wasch- und Toilettenraum und ein Intensivraum gehören, letzterer teilen sich zwei Gruppen. Die Krippe hat einen Gruppen- und einen Schlafraum. Der Hort verfügt über einen Gruppen- und zwei Nebenräume. Ferner steht ein großräumiger Eingangsbereich und ein Mehrzweckraum der Kita zur Verfügung. Zur Kindertagesstätte gehört eine großzügig angelegte Spielwiese mit Kullerhügel und Planschbecken sowie diversen Spielgeräten.


Zur Erfüllung einer effektiven Bildungs- und Erziehungsarbeit setzt die Kita auf gute Zusammenarbeit mit den Eltern und dem Elternbeirat, dem Gremium bestehend aus Elternvertretern. Der Elternbeirat ist unterstützend bei Veranstaltungen tätig. Besonders erwähnte Jaworski-Gals auch die gute Zusammenarbeit mit Unterstützung durch die Pfarreiengemeinschaft St. Albert-St. Georg.


Für das neue Kindergartenjahr kann die Anmeldung vom 22. bis 24. Februar, jeweils von 9 bis 12 und von 14 bis 16 Uhr ohne vorherige Anmeldung getätigt werden. Das Kind sollte zur Anmeldung mitgebracht werden. Die Zuteilung eines Platzes erfolgt nach den Richtlinien der Stadt Augsburg und nach Absprache mit anderen Einrichtungen in Haunstetten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.