Pfingsten im Zeichen der Sudetendeutschen

Augsburg im Zeichen der Sudetendeutschen – Viele Veranstaltungen – Einige Tausend Besucher werden erwartet



Sudetendeutsche und weitere Interessierte aus Augsburg und Umgebung erleben den Sudetendeutschen Tag in Augsburg. Am Pfingstsamstag 3. Juni 2017 wird Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) mit dem Europäischen Karlspreis der Sudetendeutschen Landsmannschaft ausgezeichnet.

Am Pfingstsonntag 4. Juni 2017, 10 Uhr bei der Hauptkundgebung im Messegelände mit Volksgruppensprecher Bernd Posselt und dem Bayerischen Ministerpräsidenten und Schirmherrn der Sudetendeutschen, Horst Seehofer werden auch zahlreiche Teilnehmer aus der Tschechischen Republik erwartet.

Neben über fünfzig attraktiven Vortragsveranstaltungen am Pfingstwochenende bieten mehr als hundert Informationsstände und Ausstellungen Wissenswertes über die heimatliche Kultur und das Brauchtum. Genealogen helfen bei der Suche nach den familiären Wurzeln im Sudetenland.

Augsburg und Umgebung

Etwa 1.000 Besucher werden erwartet die am Pfingstsamstag um 19.00 Uhr den „Großen Sudetendeutschen Volkstumsabend“ im Augsburger Messezentrum, Schwabenhalle besuchen. Die Besucher erwartet ein attraktives Rahmenprogramm, das musikalische Unterhaltung auf hohem kulturellem Niveau verspricht. Dabei wirken mit die Egerland-Jugend, die Schönhengster Sing- und Spielschar, der Iglauer Singkreis sowie die Iglauer Fiedler von Praminek, die Wischauer, die Egerländer Familienmusik Hess, die Gruppe „Stubenattacke“ um nur einige Attraktionen zu nennen. Im Anschluss trifft man sich in geselliger Runde beim Sudetendeutschen Volkstanzfest mit Tänzen und Musik aus Böhmen, Mähren und Sudetenschlesien im Böhmischen Dorffest.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.