Stadtzeitungsleser Kurt Aue bemängelt unansehlichen Anblick der Aussenfassaden der Sporthalle und Schwimmhalle an der Bürgermeister Rieger Strasse

Befindet sich in einem miserablen Zustand die Aussenansicht der Schwimm - und Turnhalle an der Bürgermeister Rieger Strasse. Gegenüber ziehen in neue Häuser und Wohnungen 500 Neubürger ein.
Als er vor sechs Jahren von Königsbrunn nach Augsburg - Haunstetten verzog, störte Kurt Aue, ehemaliger Kreis - und Stadtrat, das unsaubere Umfeld und die Aussenfassade an der Schwimm - und Turnhalle an der Bürgermeister Rieger, sowie an der Grundschule an der Johann Strauss Strasse. Er gab mehrere Schreiben an namhafte Stadträte ab um die Situation zu verbessern. Nichts ist passiert. Jetzt wo etwa 500 neue Bürger in das betreffende Gebiet dank Neubauten ziehen, meint Kurt Aue das es für die Neubürger eine Zumutung ist, auf nach Kriegs ähnliche Bauten zu sehen. Auch Dreck und Unrat, sowie Unkraut umsäumen die Anlagen. Ein erneutes Ansinnen an die Stadtverwaltung Abhilfe zu schaffen wurde damit abgelehnt das kein Geld vorhanden sei und erst am 2020 mit Verbesserungen zu rechnen ist. Kurt Aue antwortete erbost auf das Email des Bäderamtes das er erhalten hat und kündigte massive Beschwerden an. Als Ehrenamtlich in mehreren Funktionen tätig, meint Aue, das er auch einmal das Recht hat auf Missstände hinzuweisen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.