Hainhofen/Westheim gewinnt den begehrten Hüttenhoferpokal

Bei der Siegerehrung v.l. Sponsor Raiffeisen und Volksbanken Karl Rauh, Organisationsleiter Kurt Aue, MdL Carolina Trautner und MdL a.D. Max Strehle.
Aktive Herren (AH) Fussball



Die SG Hainhofen/Westheim besiegt den TSV Schwabmünchen mit 4:1 und holt sich den begehrten Hüttenhoferpokal - SSV Margertshausen Dritter Sieger über Zusmarshausen/Wörleschwang - Der Sieger hat Heimrecht im Bezirkspokal gegen Babenhausen



(oH). Spielgruppenleiter Georg Bucher, Organisationsleiter Hüttenhoferpokal Kurt Aue, Schirmherr Altbürgermeister Anton Mayer, Gessertshausen, MdL Carolina Trautner, MdL a.D. Max Strehle, Frau Hüttenhofer - Brecht, Sponsor Karl Rauh von der Raiffeisen - und Volksbanken und Daniel Hüttenhofer - Brecht strahlten um die Wette als sie vor dem Gelände des SV Gessertshausen die vier Endspielteilnehmer um den Leonhard Hüttenhofer Pokal 2016 ehren durften. Den Siegerpokal, gestiftet von Landrat Martin Sailer überreichte an die SG Hainhofen/Westheim Anton Mayer an den Spielführer der SG Hainhofen/Westheim Peter Gerstner, dessen Team im Endspiel den TSV Schwabmünchen mit 4:1 besiegen konnte.

Den Pokal für den dritten Sieger SSV Margertshausen überreichte Pokalspenderin MdL Carolina Trautner. Der SSV Margertshausen hatte im Spiel um Platz drei die SG Zusmarshausen/Wörleschwang mit 3:2 bezwingen können.

Orgaleiter Kurt Aue bedankte sich beim Vorsitzenden des SV Gessertshausen Max Hefele für die seit 39 Jahren überlassene Örtlichkeiten für diese beliebte Pokalrunde die als inoffizielle Landkreismeisterschaft gilt. Den Wanderpokal überreichte Frau Hüttenhofer - Brecht an das siegreiche Team von Hainhofen/Westheim. Vor der Siegerehrung gab es noch ein Novum. So nimmt der Hüttenhoferpokalsieger 2016 auch am Beirkspokal teil. Spielgruppenleiter Gerg Bucher, Organisationsleiter Kurt Aue und Altbürgermeister Anton Mayer, Gessertshausen nahmen die Auslosung vor. So empfängt Hainhofen/Westheim noch in diesem Jahr den TSV Babenhausen.



Spiel um Platz drei und vier:

Margertshausen - SG Zusmarshausen/Wörleschwang 3:2 (2:1)

Der SSV Margertshausen lag bereits mit 2:0 in Front musste aber gewaltig aufpassen, daß ihnen der Erfolg von den gleichwertigem Gegner aus Zusmarshausen/Wörleschwang nicht entrissen wurde.

Torfolge: 3. Min. 1:0 Willkomm, 25. Min. 2:0 Endres, 40. Min. 2:1 Branner, 46. Min. 2:2 Biber, 80. Min. 3:2 Straßer.

Besondere Vorkommnisse: 30. Min Gelb/Rot Atalay Margertshausen.

Mannschaftsaufstellungen

SSV Margertshausen: Hafner, Willkomm, Stein, Hoegg, Endres, Ringler, Eller, Atalay, Straßer, Aydemir, Bock, Maier, Reiter.

SG Zusamarshausen/Wörleschwang: Fischer, Elmas, Hinterser, Harfold,Welz, Both, Biber, Yanik,

Deffner, Branner, Wiedemann, Eberhard.

Schiedsrichter: Muders, Herbertshofen.






Spiel um Platz eins und zwei:



TSV Schwabmünchen - SG Hainhofen/Westheim 1:4 (1:3)

Der TSV Schwabmünchen begann furios und man hatte den Eindruck das die Südschwaben das Spiel dominieren. Fehler im Abwehrverhalten und mangelnde Laufbereitschaft kostete den Schwabmünchnern

den erhofften Sieg. Hainhofen/Westheim überzeugte durch eine geschlossene Mannschaftsleistung.

Torfolge: 3.Min 1:0 Höpfel, 8. Min. 1:1 Haberkorn, 14. Min. 1:2 Mayer, 25. Min 1:3 Zimmermann,

86. Min 1:4 Haberkorn.

Mannschaftsaufstellungen

TSV Schwabmünchen: Seemann, Berndt, Moll, Drexel, Hof, Frey, Höpfel, Füchsle, Kelmendi, Löprich, Karakaya, Guendogdu,

Schlögel, Bairami, Gaa, Lang.

SG Hainhofen/Westheim: Domberger, Probst, Mayer, Götz,Gerstner, Häusler, Haberkorn, Rindle-Groß,, Schreiegg, Böhler, Mayer, Schuch, Reuss, Veit, Barletta, Dragone.

Besondere Vorkommnisse: Verschossener Elfmeter Schwabmünchen Guendogdu.

Schiedsrichter: Bleicher, TSV Königsbrunn.


















---
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.