Schüsse in Inningen? Das sagt die Polizei

Am Donnerstag hat die Polizei in Inningen Spuren eines Feuerwerks entdeckt. (Foto: Christoph Maschke)

Nachts, zwischen 2 und 4 Uhr, hört Bernhard Müller (Name geändert) Schüsse. Seit einem Jahr gehe das schon so, erzählt er. Müller lebt in der Nähe des Wasserturms, also mitten in Inningen und nicht in Wald und Flur. Alle drei, oder auch alle zwei Wochen, höre er werktags dieses Knallen und Scheppern.

Auch diese Woche sei es wieder so weit gewesen. „Ab 3 Uhr war ich dann wach und konnte nicht mehr schlafen“, sagt Müller. Sein Hund habe gewinselt und sei zu ihm ins Bett gekrochen. Wieder habe er die Polizei gerufen. Denn Müller macht sich Sorgen: Was passiert da? Und tut jemand etwas Verbotenes? Bernhard Müller jedenfalls ist sich sicher, dass auch noch andere Menschen dieses Knallen hören – und nicht nur er und die Nachbarn.

Die Polizei macht sich auf die Suche

Laut Siegfried Hartmann, Pressesprecher Polizeipräsidium Schwaben Nord, hat eine Streife Donnerstagnacht kurz nach 3 Uhr ebenfalls diese Geräusche wahrgenommen. Die Polizei machte sich auf die Suche und entdeckte die „Örtlichkeit“ – sowie die Spuren eines Feuerwerks. Der Zündler war nicht mehr zu finden. Allerdings habe die Polizei nur diesen einen Fall gelöst. Ob es sich bei den anderen Lärmbelästigungen genauso um Böllergeräusche handelte, kann die Polizei nicht sagen.
1
Einem Autor gefällt das:
1 Kommentar
6
Melanie Gerbl aus Augsburg - Haunstetten | 20.05.2017 | 17:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.