Wechselgeldbetrug in Inningen: Mann ergaunert 200 Euro an Tankstelle

Durch acht fünfzig Euro Scheine, die die Mitarbeiterin rausgab, ergaunerte ein Mann 200 Euro an einer Tankstelle in Inningen. (Foto: claudiodivizia/123rf.de)

Einem Wechseltrickbetrüger fiel eine Tankstellenmitarbeiterin am Mittwochvormittag zum Opfer. Der Mann betrat gegen 10.30 Uhr die Tankstelle in der Bürgermeister-Schlosser-Straße und bat darum seine Zehn-Euro-Scheine von insgesamt 400 Euro Wert in 50-Euro-Scheine gewechselt zu bekommen.

Während die Mitarbeiterin das Geld abzählte, wurde sie von dem Täter in ein Gespräch verwickelt.

Einen Teil der Scheine steckte der Betrüger wieder ein, 200 Euro in Zehn-Euro-Scheinen übergab er zum „wechseln“.
Die Mitarbeiterin, die davon ausgegangen war 400 Euro von dem Mann erhalten zu haben, händigte dem Mann schließlich acht 50-Euro-Scheine aus, wodurch der Täter schließlich 200 Euro ergaunern konnte.

Der Täter war ca. 175 cm groß und schlank, er sprach deutsch mit ausländischem Akzent und warbekleidet mit einer schwarzen Jacke und einer schwarzen Cap. Hinweise bitte an die PI Augsburg Süd unter 0821/323-2710. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.