Mit Polizeieskorte in den Kreißsaal

Die Polizei hat in der Nacht auf Samstag eine Schwangere ins Krankenhaus eskortiert. (Foto: Christoph Maschke/Symbolbild)

Einer Polizeistreife ist am sehr frühen Samstagmorgen auf der Friedberger Straße ein Auto aufgefallen, das deutlich zu schnell unterwegs war - mit gutem Grund wie sich zeigte.

Als die Beamten das Auto gegen 2.30 Uhr zur Kontrolle stoppten, erklärte die schwangere Fahrerin, dass ihre Fruchtblase geplatzt sei und sie nun unterwegs wäre ins Krankenhaus Friedberg. Für die Streifenbesatzung war damit der Fall klar: Sie eskortierten die Frau kurzerhand mit Blaulicht ins Krankenhaus, damit sie dort schnellstmöglich behandelt werden konnte.

Wie die Geburt dann verlief, lässt die Polizei in ihrem Bericht offen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.