Passanten mit Waffe bedroht: Polizei nimmt Räuberduo fest

Gleich zweimal haben in der Nacht auf Dienstag zwei junge Männer im Alter von 21 und 25 Jahren Passanten an unterschiedlichen Orten in Augsburg angegangen, dabei auch bedroht. Ihre Beute: zehn Euro. Die Polizei konnte das Duo schließlich festnehmen.

Gegen 23.45 Uhr sprach einer Täter in der Neuburger Straße im Bereich der Lechbrücke zwei Frauen an, die dort auf die Straßenbahn warteten. Er packte eine der Wartenden (32 Jahre alt) an den Armen und hielt ihr einen metallischen Gegenstand an den Kopf, wobei die Frau hierbei eine Pistole vermutete. Es gelang ihr allerdings sich loszureißen und zusammen mit ihrer Freundin zu flüchten. So schreibt es die Polizei in ihrem Pressebericht.

Der zweite Vorfall ereignete sich kurz nach Mitternacht in der Elisabethstraße. Hier liefen drei Geschädigte einer bereits an der Fahndung beteiligten Polizeistreife entgegen. Sie berichteten, dass sie soeben von zwei Männern mit einer Waffe bedroht wurden, aber flüchten konnten, nachdem sie dem Duo zehn Euro ausgehändigt hatten.

Polizei schnappt Täter: Die beiden waren betrunken und auf Drogen


Die beiden Täter konnten kurz nach 1 Uhr im Bereich der Frauenhoferstraße ausfindig gemacht und festgenommen werden. Der jüngere der beiden Täter war mit über 1,2 Promille alkoholisiert, der ältere räumte ein, psychoaktive Substanzen konsumiert zu haben. Beide wurden in den Polizeiarrest eingeliefert. Die mutmaßliche Tatwaffe wurde bislang noch nicht aufgefunden.

"Gegen beide Augsburger (ohne Migrationshintergrund) wird nun unter anderem wegen der im Raum stehenden Raubdelikte ermittelt", schreibt die Polizei. Das Duo wird spätestens am morgigen Mittwoch dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Augsburg zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.

Haben die beiden weitere Straftaten begangen? Mögliche Opfer gesucht


Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen sollen außerdem klären, ob die beiden Tatverdächtigen eventuell noch für weitere deliktsähnliche Straftaten in Frage kommen.

Möglicherweise sind vergangene Nacht auch noch andere Passanten auf das Räuberduo aufmerksam geworden oder wurden in ähnlicher Weise von diesen angegangen.

Diese sollen sich bitte bei der Kripo Augsburg unter 0821/323 3810 melden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.