Rangierunfall auf Firmengelände - ca. 600 l Diesel aus Lkw-Tank ausgelaufen

Am 10.08.2015 (Mo.), gg. 16.20 Uhr, rangierte ein 30-jähriger tschechischer Lkw-Fahrer mit seinem Lkw-Gespann auf einem Firmengelände in der Eisackstraße. Beim Rückwärtsfahren wurde dabei die rechte Seite des Tankanhängers durch ein Teil eines Tores aufgerissen. Der geladene Dieselkraftstoff, ca. 600 Liter, lief aus dem Tank aus und versickerte im Kiesboden des Firmengeländes.

Die Berufsfeuerwehr Augsburg wurde zur Beseitigung des auslaufenden Öls hinzugerufen. Das Wasserwirtschaftsamt leitete vor Ort Maßnahmen ein, um ein weiteres Einsickern in das Erdreich zu verhindern und die fachgerechte Abtragung und Beseitigung des kontaminierten Bodens in die Wege zu leiten.

Die PI Augsburg 3 hat gegen den Fahrer Ermittlungen wegen Fahrlässiger Umweltgefährdung eingeleitet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.