Unfall in der Neuburger Straße: Linienbus kracht in Auto

Ein Linienbus ist in der Hammerschmiede mit einem Auto zusammengestoßen. (Symbolbild) (Foto: Hans Blöchl/Archiv)
Ein Verkehrsunfall zwischen einem Bus der Stadtwerke und einem Auto hat sich am Montag gegen 16 Uhr es in der Neuburger Straße ereignet. Ein 27-Jähriger aus dem Bereich Landsberg am Lech fuhr auf der Lechhauser Straße stadtauswärts. Unmittelbar nach der Brücke auf der Neuburger Straße wendete er dann "verbotswidrig über die Sperrfläche", so die Polizei in ihrem Pressebericht. Dabei übersah der Hyundai-Fahrer den von hinten herannahenden Linienbus.

Trotz einer "eingeleiteten Gefahrenbremsung" konnte der Busfahrer einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und prallte mit der vorderen rechten Busseite gegen die hintere linke Seite des des Autos. Durch die Vollbremsung bis zum Stillstand stürzten etliche Fahrgäste im Bus. Drei von ihnen wurden anschließend mit dem Rettungsdienst zur vorsorglichen Untersuchung ins Klinikum gefahren.

Der Sachschaden am Auto beläuft sich auf etwa 3500 Euro, der Schaden am Gelenkbus wurde auf rund 7000 Euro taxiert.

Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 27-jährige Unfallverursacher laut behördlicher Anordnung nicht alle Fahrzeugklassen im Bundesgebiet führen darf. Derzeit wird geprüft, ob er die erforderliche Berechtigung für das von ihm benutzte Fahrzeug auch tatsächlich besitzt. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.