Wieder ein gefährlicher Messerangriff

Ein 28-jähriger Augsburger ist am Sonntagabend im Stadtteil Lechhausen Opfer einer Messerattacke geworden. (Foto: Christoph Maschke (Symbolbild))

Ein 28-jähriger Augsburger ist am Sonntagabend im Stadtteil Lechhausen Opfer einer Messerattacke geworden.

Den ersten Ermittlungen der Polizei zu Folge, kam es in einer Wohnung in der Schwarzenbergstraße zu einem Streit zwischen mehreren Personen, in dessen Folge der Geschädigte auf der Straße schwer verletzt mit mehreren Stichverletzungen gefunden wurde. Er kam mit dem Rettungsdienst in das Klinikum Augsburg und wurde in der Nacht noch notoperiert. Aktuell befindet er sich nicht mehr in Lebensgefahr.

Nach Mitternacht nahm die Polizei zwei Tatverdächtige, den 42-jährigen Wohnungsnehmer und einen 37-Jährigen aus Kempten fest. Die Ermittler gehen offenbar von einem versuchten Tötungsdelikt aus. Die Beschuldigten werden nach Abschluss der Vernehmungen dem Ermittlungsrichter zur Klärung der Haftfrage vorgeführt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.