Das Gaswerk ist wieder geöffnet: Führungen durch Augsburger Industriedenkmal

Der Blick in die Kuppel des großen Gaskessels ist imposant. Foto Blöchl
Vom 9. April bis zum 24. September finden auch dieses Jahr wieder jeden Sonntag jeweils um 14 Uhr Führungen durch das ehemalige Gaswerk in Augsburg-Oberhausen statt. Das über 100-jährige Industriedenkmal der Stadtwerke Augsburg ist in seiner Art europaweit einzigartig. Die Stahlbetonbauten aus der Bauzeit 1913-15 haben den 2. Weltkrieg nahezu ohne Schäden überstanden.

Geschichte des Gaswerks

Bei den Führungen durch den Verein „Gaswerksfreunde Augsburg e.V.“ hat man die Gelegenheit, diese Gebäude auch von innen zu besichtigen und etwas über deren ursprüngliche Funktion zu erfahren. Im Gaswerksmuseum kann man neben zahlreichen Exponaten zur Gaswerksgeschichte unter anderem den 6 Zylinder MAN U-Boot Motor mit 700 PS von 1918 und den MAN Schiffsmotor mit 1200 PS von 1958 besichtigen.

Wegen Renovierungsarbeiten am Gaskessel können leider keine Aufstiege auf das Dach des Gaskessels angeboten werden, auch das Abseilen vom Gaskessel kann nicht durchgeführt werden.

Infos zur Führung

Die Teilnahme an den Führungen ist kostenlos. Die Führung dauert etwa 2 Stunden. Eine Anmeldung ist nur für größere Gruppen unter Tel. 0821/585041 nötig. Treffpunkt ist an der Einfahrt zum Gaswerk in der August-Wessels-Straße 30 in Augsburg Oberhausen. Näheres gibt es auch im Internet unter www.gaswerk-augsburg.de
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.