Früh übt sich – Forschertag in der Luitpoldschule.

Mit dem Feuer spielen - beim Forschertag war das erlaubt. Foto Blöch
Wie heißt es im Kinderlied „Messer, Gabel, Schere, Licht – sind für kleine Kinder nicht!“ Und natürlich sind diese Dinge für Kinder gerade deswegen interessant. Die Frage für Eltern und Erzieher ist nur, wann und wo der Nachwuchs damit umzugehen lernt. Vielleicht findet ja der eine oder andere Sprössling genau darin seine spätere Berufung. Beim Forschertag in der Luitpoldschule gab es Feuer, Wasser, optische Versuche, Schneidegerät und viele andere spannende und interessante Gerätschaften auszuprobieren. Die Schule hatte zusammenmit dem Merlin – Verlag einen Forschertag ausgerichtet, bei dem Kinder an verschiedenen Stationen mit physikalischen, chemischen und optischen Phänomenen umzugehen hatten. Und sie waren im wahrsten Sinne des Wortes mit Feuereifer dabei. Die Lechhauser Grundschule war zum Versuchslabor geworden. Unter dem Motto „Forschen, entdecken, Staunen“ bietet der Verlag an, in enger Zusammenarbeit mit Schule und Lehrerinnen und Lehrern Projekttage zu organisieren. Er ist auf didaktisches Material für Schulen spezialisiert. Es war spannend zu beobachten, wie unterschiedlich die Kinder an die Experimente herangingen, von Skepsis bis wirklichem großem Interesse waren alle Verhaltensweisen zu beobachten. Aber sowohl für die Lehrkräfte als auch die Schülerinnen und Schüler hat sich dieser Tag sicher gelohnt. Was er langfristig bei dem einen oder anderen bewirkt hat? Das wird man im Normalfall wohl nie erfahren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.